Bezirk Baden – Jugendlicher nach verheerenden Autounfall verstorben

rottonara / Pixabay License

Update: 25. 2 Laut HEUTE hatte der Lenker des Unfallfahrzeuges keinen Führerschein!

Da weiß man jetzt nicht wie es mit dem Versicherungsschutz für Verletzte und Geschädigte aussieht?

Todes-Crash bei Baden, Lenker hatte keinen Schein

Tragisch endete in Bezirk Baden ein Autounfall mit Jugendlichen. Die schrecklichen Bilder, die wir hier nicht veröffentlichen, findet man beim AFKDO Pottenstein.

Polizeibericht:

Am 24.02.2019 um ca. 05:30 Uhr ereignete sich in 2560 Berndorf, auf der LB18, Kreuzung mit der Siedlungsgasse ein Verkehrsunfall mit Personenschaden. Ein 19-jähriger Mann aus dem Bezirk Baden lenkte einen PKW von Hirtenberg kommend auf der LB18 in Richtung Pottenstein.

Mit ihm im Fahrzeug waren 3 weitere Männer aus dem Bezirk Baden.
Ein Mann im Alter von 19 Jahren und 2 Männer im Alter von 17 Jahren.
Aus bisher ungeklärter Ursache verlor der Lenker die Kontrolle über das Fahrzeug und kam auf der B18 ins Schleudern, krachte in weiterer Folge in einen Betonzaun und kam am Dach bzw. auf einem dort geparkten PKW zum Liegen.

Bei dem Unfall wurden 3 Männer schwer verletzt, wobei sich der Lenker selbst aus dem Fahrzeug befreien konnte.
Die zwei 17-jährigen Mitfahrer konnten von der Feuerwehr und der Rettung geborgen werden und wurden anschließend mit dem C3 ins UKH Meidling bzw. mit dem C2 ins KH St. Pölten verbracht.

Der 19-jährige Mitfahrer konnte nur mehr Tot geborgen werden.
Durchgeführte Wiederbelebungsmaßnahmen blieben erfolglos.
Der Tod des Mannes wurde um 06:38 Uhr vom Notarzt festgestellt.
Aufgrund der erheblichen Bergearbeiten war die LB18 von 05:40 Uhr bis 08:40 Uhr komplett gesperrt. Eine örtliche Umleitung wurde eingerichtet.

Quelle