Demonstration in Wiener Neustadt

Foto: pixabay, zib
Foto: pixabay, zib

Polizeibericht: Am 6. Februar 2021 fand um 14.00 Uhr in Wiener Neustadt eine Demonstration zum Thema „Freies Österreich zum Schutz unserer Rechte und der Versammlungsfreiheit“ statt.
An der Versammlung nahmen rund 600 Personen teil.
Die Landespolizeidirektion Niederösterreich hat in Zusammenarbeit mit dem Stadtpolizeikommando Wiener Neustadt und dem Magistrat Wiener Neustadt die Anmeldung der Versammlung genauestens evaluiert und dementsprechende Vorbereitungen getroffen.
Ein Hauptaugenmerk wurde auf die voraussichtliche Anwesenheit von Kindern gelegt. Aufgrund des erstellten Einsatzkonzeptes konnte ein reibungsloser Ablauf der Versammlung ermöglicht werden.

Durch den Einsatz taktischer Kommunikationsteams konnte eine professionelle Kommunikation zwischen der Polizei und den Teilnehmerinnen und Teilnehmern gewährleistet werden.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer hielten sich zum überwiegenden Teil an die bestehenden Bestimmungen, es kam jedoch aufgrund des Covid-19-Maßnahmengesetzes zu 30 Anzeigen sowie 30 Identitätsfeststellungen und auch einer kurzfristiger Festnahme.

In Wien hingegen gab es gestern eine ganz, ganz kleine Demo. Kaum Menschen auf der Straße, das Polizeiaufgebot war um so größer.

Quelle