Der eine liebt Viren – der andere redet davon bald die Million der erkrankten erreicht

geralt / Pixabay License

Der eine liebt Viren, der andere spricht von der Millionen Grenze der Infizierten. fast 400 Menschen sind in Norditalien verstorben

Das ist der März, 2020: Forscher müssen mit dem Virus leben lernen.

„Wie SARS dockt auch Corona an Zellen im Körper an, sucht sich dieselbe Tür bzw. dasselbe Schlüsselloch zum Eindringen aus. Ziel ist es, das Virus mittels eines nachgebauten Proteins zu täuschen.
Also die offene Türe zu schließen und die Lunge zu schützen“, beschreibt der österreichische Forscher.

Trotz allem ist Penninger von seiner Arbeit fasziniert: „Ich liebe Viren. Wir leben seit Jahrhunderten mit ihnen, müssen uns auch mit Corona zusammenraufen.“ Zum Abschluss hat der dreifache Vater, der sich mit Händewaschen und einer „japanischen Verbeugung als Begrüßung“ schützt, eine gute Nachricht: „Ich bin hoffnungsfroh.“

Warnung: „Ende Mai gibt es eine Million Infizierte“