Eilmeldung: Frau vor Supermarkt ermordet

Ein verdächtiger ist in Haft.

Ein 36-jähriger mazedonischer Staatsbürger steht unter dem Verdacht seine 32-jährige mazedonische Frau am 21. Jänner 2019, gegen 14.30 Uhr, auf dem Parkplatz eines Lebensmittelfachgeschäfts in Tulln mit einem Gegenstand im Halsbereich lebensgefährlich verletzt zu haben.
Der Beschuldigte konnte festgenommen werden.
Die 32-Jährige verstarb aufgrund ihrer schweren Verletzungen noch vor Ort.
Die Ermittlungen wurden durch das Landeskriminalamt Niederösterreich Ermittlungsbereich Leib und Leben übernommen.

Das schreibt die Kronen Zeitung.

Heuer am Jahresanfang der 6 Frauenmord.
Das schreibt oe24

Quelle