Ein Häftling in der Todeszelle hat mehr Rechte als ein Missbrauchsopfer

Foto: zib, pixabay

So schaut es aus!

Wir leben in Zeiten in denen Missbrauchsopfer um ihr Leben fürchten müssen!

Allein die Medikamente an Kinder zur Ruhigstellung, die Nebenwirkungen sollte sich einmal jeder bewusst machen?
Dies ist ein Skandal.

Dagegen kommen bei vielen Missbrauchsverdächtigen die Menschen nicht einmal mit Anzeigen durch.

Es wird bei der Polizei bereits abgelehnt. Und bei Vereinen, wird beschwichtigt. “Man könne einem Täter nicht sein Leben zerstören”!

Die Menschen werden behandelt die Opfer zu beklagen haben, was sagte eine Therapeutin: “Wir müssen ihnen die letzte Würde nehmen, damit sie nicht mehr den Tätern schaden können”!

Missbrauch Kavaliersdelikt und vieles mehr. Die Wahrheit hinter den sogenannten “Helfern”!

Opfern wird ihr Leben zerstört, die können sich nicht wehren. Und falls doch, wird ihnen alles genommen, ihr Leben.

Es erinnert an die Judenverfolgung, fehlt nur noch der Stern für die Opfer. Nicht am Spiegelrund, sondern in Krankenhäuser und bei der Justiz und sogenannten Helfern werden viele im Geist und Seele bevor sie sie körperlich vernichten zu Fall gebracht.

Wie gesagt, Mörder in der Todeszelle werden nicht so vergiftet wie Opfer von Missbrauch.