FPÖ-Schimanek: „Skandalöse sexistische Äußerung von NEOS-Schellhorn“

geralt / Pixabay

“Wiederholungstäter musste sich bereits einmal vor dem Hohen Haus entschuldigen“

„NEOS-Abgeordneter Schellhorn hat Bundesministerin Beate Hartinger-Klein im Rahmen der heutigen Dringlichen Anfrage im Nationalrat als ,Bettvorleger‘ bezeichnet. Diese skandalöse sexistische Entgleisung muss zu einer sofortigen Entschuldigung führen“, so die freiheitliche Frauensprecherin NAbg. Carmen Schimanek.

„Die Heuchelei der NEOS ist nicht zu überbieten.
Einerseits veröffentlichen sie nicht autorisierte Protokolle und werfen einem FPÖ-Abgeordneten einen gar nicht getätigten Zwischenruf vor, andererseits tätigt Schellhorn ganz offiziell vom Rednerpult aus unter den Augen seiner völlig ungerührten Klubobfrau sexistische Aussagen.
Der Wiederholungstäter musste sich bekanntlich schon einmal bei einer Kollegin entschuldigen, die er zuvor sexistisch beleidigt hat. Schellhorn und NEOS sollten sich schämen. Meinl-Reisinger hat dringenden Handlungsbedarf und sollte ihren Klubkollegen zu einer Nachschulung in Sachen Benehmen verdonnern“, so Schimanek.

Quelle