Gefährliche Drohung – Waffen sichergestellt

jarmoluk / Pixabay

Ein 21-Jähriger bedrohte am 27. Dezember 2019 eine Freundin mit dem Umbringen und gab an, Waffen in seiner Wohnung zu besitzen. Beamte der WEGA öffneten die Wohnung und nahmen den Mann vorläufig fest.

Auf Grund teils wirrer Angaben wurde der 21-Jährige von einem Amtsarzt untersucht und in weiterer Folge nach dem Unterbringungsgesetz in eine psychiatrische Einrichtung überstellt. In der Wohnung konnten eine Gaspistole, eine Softgun, ein Schwert und ein Messer sichergestellt werden.

Aggressiver Mann bedroht Beamte mit Messer

Beamte des Stadtpolizeikommandos Donaustadt wurden am 26. Dezember 2019 zu einem aggressiven Mann, der in einem Wohnhaus in der Schiffmühlenstraße eine Scheibe eingeschlagen hatte, beordert. Aus einer Wohnung konnte bereits beträchtlicher Lärm wahrgenommen werden. Nach mehrfachem Klopfen öffnete ein 43-jähriger Mann (bosnischer Staatsangehöriger) die Wohnungstüre und hielt in aggressiver Haltung ein Messer mit rund 20cm Klingenlänge in der Hand. Nach lautstarker Täteransprache konnte der Beschuldigte vorerst widerstandslos festgenommen werden. Im Zuge der Überstellung in eine Polizeiinspektion versuchte der 43-Jährige jedoch die Beamten mittels Fußtritten zu attackieren und trat mehrfach gegen die Türe eines Polizeifahrzeuges. Er verblieb vorerst in Haft, es wurde niemand verletzt.

Quelle