Hiob: Der Sohn kommt nicht wieder

Hans / Pixabay License

Nach Weihnachten, die erste Schlittenfahrt für einen Bub (16) wurde zur letzten.

Was sagt Hiob zu Gott, als er ihm die Tochter nimmt, den Sohn und vieles mehr:

Und hier müssen wir Jesus Christus, selbst die Schuld geben: Anstatt uns selbst zu zerfleischen, wie es Hiob getan hat. Hier muss das neue Bündnis Stütze geben, den Angehörigen, Verlassenen, Trauernden.

Jesus selbst sagte: „Er trägt das alte Testament“!

Jugendlicher (16) beim Rodeln tödlich verunglückt

Für mich hat sich ein weiterer Kindsmord durch Schicksal, Zufall (Gott) offenbart. Der Kindsmord durch höhere Mächte, findet kein Ende, nur weil Weihnachten ist.

Es sind die schlimmsten Nachrichten, die man zu Weihnachten bekommen kann: dass ein geliebter Mensch nicht mehr nach Hause zurückkehren wird. Dies muss nun auch eine Familie in Salzburg verkraften, die um einen 16-Jährigen trauert: Der Jugendliche war am Mittwoch zu einer Skihütte in Bramberg am Wildkogel aufgebrochen und wollte mit der Rodel ins Tal abfahren. Seitdem galt er als vermisst. Die Bergrettung konnte den Jugendlichen am Donnerstag nur mehr tot bergen.

Kindsmord, die Kraft eines dunklen Gottes. Star Wars, nein ärger.

Gott und die dunkle Seite der Macht.