Mord in Neunkirchen – Tatverdächtiger festgenommen

Alexas_Fotos / Pixabay

Am 11. Oktober 2017 wurde eine 70-jährige österreichische Staatsbürgerin tot in ihrer Wohnung in Neunkirchen aufgefunden.
Im Zuge der Polizeiintervention wurden Stich- und Schnittverletzungen am Oberkörper festgestellt und die Amtshandlung vom Landeskriminalamt NÖ, Mord- und Tatortgruppe, übernommen.
Im Zuge umfangreicher Ermittlungen konnte nun ein 59-jähriger, bis dato unbescholtener österreichischer Staatsbürger als Tatverdächtiger ausgeforscht werden. Der Beschuldigte hatte zwischen 2012 und 2017 eine On/Off Beziehung zu einer Bewohnerin der Wohnhausanlage. Dadurch kannte er das Opfer vom Sehen und war mit den lokalen Gegebenheiten vertraut.
Der Vergleich tatrelevanter Spuren mit dem Tatverdächtigen ergab einen dringenden Tatverdacht. Der Beschuldigte wurde in den Morgenstunden des 4. April 2018 an seiner Wohnadresse festgenommen. Im Zuge seiner Vernehmungen machte er bislang keine Angaben zum Sachverhalt.
Der 59-Jährige wurde über Auftrag der Staatsanwaltschaft Wiener Neustadt in die Justizanstalt Wiener Neustadt eingeliefert.

Quelle