Nach Silvesterfeier – 19 jähriger tot im Fluss

pcdazero / Pixabay

Kein schönes Neues Jahr für die Angehörigen und Freunde eines 19 jährigen.

Nach einer ausgelassenen Silvesterfeier, fanden Jogger den 19 jähren tot im Fluss

Polizeibericht:

Auf Nachhauseweg tödlich verunglückt

Am 1. Jänner 2018 gegen 9:45 Uhr entdeckten zwei Jogger in der Ortschaft Maria Aich, Gemeinde Aurolzmünster, mitten im Flussbett der Antiesen einen vollständig unter Wasser liegenden, offensichtlich toten, menschlichen Körper, der sich an einer minimal ausgeprägten Wehr verfangen hatte.
Aufgrund der starken Strömung und des Wasserpegels war es für die Jogger und die Ersthelfer nicht möglich zum Leichnam zu gelangen. Erst die Einsatzkräfte der Feuerwehr Weierfing und der Höhenrettung der Feuerwehr Ried/Innkreis konnten den Leichnam bergen und an das Ufer bringen.

Der 19-Jährige aus Aurolzmünster dürfte am 31. Dezember 2017 gegen 1:30 Uhr von einer privaten Party auf dem Nachhauseweg verunglückt sein. Die Staatsanwaltschaft Ried/Innkreis ordnete eine Obduktion an.

Noch kann Fremdverschulden nicht ausgeschlossen werden.

Hier ein weiterer Bericht

Quelle