NEOS: Ein „Comeback“ zum alten Vor-Corona-Zustand wäre ein echter Rückschritt.

Foto: Free-Photos / Pixabay License

„Diese Krise muss ein Wendepunkt in der Geschichte dieses Landes sein.
Corona hat so viel verändert und viele bisher nur halbherzig angegangene Baustellen schonungslos offengelegt.
Ein „Comeback“ zum alten Vor-Corona-Zustand wäre ein echter Rückschritt.
Es braucht jetzt viel mehr.
Es braucht einen echten Neustart.
Auf der Ausfahrt aus der Krise dürfen wir nicht in den Rückspiegel der Vergangenheit schauen, sondern mutig nach vorne in eine Zukunft, die besser ist als es jemals war“, erklärt NEOS-Parteivorsitzende und Klubobfrau Beate Meinl-Reisinger heute beim Launch der NEOS-Kampagne ‚Neustart Österreich‘ im Wiener Haus des Meeres.

NEOS werden im Zuge des ‚Neustart Österreich‘ in den nächsten Monate Schwerpunkte in jenen Bereichen setzen, die jetzt einen Raketen-Boost eines echten Neustarts brauchen. „Wann, wenn nicht jetzt, ist es Zeit, die Fundamente unseres Landes genau zu prüfen und zu festigen, um dann an einer Vision für ein Neues Österreich zu bauen. Wenn wir nur ein Comeback zurück zum Alten am Programm haben, dann werden wir langfristig verlieren. Wir müssen an einem echten Neustart arbeiten, der Zuversicht, Vertrauen, Mut und Freiheit mitbringt“, so Meinl-Reisinger weiter.

Die Themen Bildung, unternehmerisches Österreich und die Chancen für die Jungen werden dabei eine ganz zentrale Rolle spielen. Meinl-Reisinger fordert dabei ein klares Bekenntnis zu einer Wertebasis und einer damit verbundenen neuen politischen Kultur in unserem Land. Jetzt sei die Gelegenheit, die Weichen für eine ökonomisch und ökologisch nachhaltige, innovative Gesellschaft zu stellen, die ihren Wohlstand in Balance mit der Umwelt und nicht auf deren Kosten wiederaufbaut. Eine freie Gesellschaft der Fairness, Weltoffenheit und Verantwortungsbewusstsein einander gegenüber. Und vor allem eine Gesellschaft, die ihr Vertrauen in die Stärken und die Tatkraft des Individuums legt und Chancen eröffnet.

Zukunftskonvent

Wir sind bereit für den Start einer Reformrakete, Verantwortung zu übernehmen und echte Erneuerung umzusetzen“, sagt Meinl-Reisinger abschließend. Es sei hoch an der Zeit wieder neu zu starten. Ob Föderalismus oder Förderwesen – alles gehöre nun angepackt. Diesmal aber mit breiter Beteiligung der Menschen. Mit einem Zukunftskonvent wollen NEOS den Grundstein für einen Neustart für Österreich legen und dabei all jene politischen Kräfte ins Boot holen, die eine Bereitschaft zeigen echte Verantwortung auch für alle zukünftigen Generationen zu übernehmen.

Quelle