Offener Brief an Herrn Sananda – Geistesheiler

geralt / Pixabay License

Leider haben Sie keine eigentliche Facebookseite.

Trotzdem bin ich auf Sie gestoßen: Ich habe mir den Blog von ihnen durchgelesen, wie Sie auf Mitmenschen schimpfen. Ihre Kindheit hat Sie Herr Sananda geprägt. Ihnen wurde Schmerz zugefügt, unfassbar.

Genau hier trennt sich die Streu von Weizen, weil diesen Schmerz muss Jesus Christus tragen, dafür ist er am Karfreitag, freiwillig ans Kreuz gegangen und hat damit auch SATAN besiegt: So sagte er: „Es ist vollbracht“

„Wenn ich zum Vater gehe, ist der Fürst dieser Welt besiegt“!

Gemeint war SATAN. Vielleicht habe ich durch Sie erkannt, durch Sie als Spiegel, als Schatten, dass hinter allem mehr steckt. Auf alle Fälle glaube ich, einiges von ihnen lernen zu können, so oder so und verbleibe mit freundlichen Grüßen.

Ich spüre RESONANZ zu ihnen, ich spüre aber auch die Polarität zu ihnen. Ich spüre Gnade und Barmherzigkeit der Worte: Amen.

Für alle anderen die es interessiert, besucht die Seite oder gebt Sananda ein. Polarität begleitet natürlich immer. Wir leben in einer Welt die Polarisiert und wir sprechen aus dem Heiligen Geist gegeben durch Jesus Christus, Amen.

„Er ist zum Vater gegangen“! Und spricht durch seinen Geist, „Fürchtet euch nicht“ Amen.