„Roter Holocaust“ – oder der Mut eines Bundeskanzler? Kurz sprach endlich aus, worüber weiterhin geschwiegen wird

OpenClipart-Vectors / Pixabay License

Da gebe ich den Juden schon recht, wir alle wissen zuwenig.
Bundeskanzler Sebastian Kurz, hatte den MUT endlich auszusprechen was öffentlich verschwiegen wurde. DIe Schuld der Kommunisten, Linken am Holocaust und viel mehr! Die Linken schweigen aber weiter. Bzw. geben nur den Rechten die Schuld. Bundeskanzler Kurz: „Schluss mit den Lügen, Schluss mit der Verklärung, Täuschung durch die Linken“!
Doch wenn Wissen weiter gegeben wird, zum Beispiel wie der Kommunismus selbst bei all dem beteiligt war,wird geschwiegen. Oder gesagt nicht wahr.

Frau Edelstadler, es sind keine Wissenslücken der Österreicher, sie wollen es nicht glauben. Weil sie sich ja wo festhalten wollen.

Verklären, Vertuschen, weil die Menschen Hoffnung wollen. Und es verschleiert betrachten wollen, im Nebel. Wird dieses Schweigen der SPÖ nützen?Die SPÖ und Linken schweigen weiterhin.

Die SPÖ verehrt, Lenin, einen der größten Massenmörder wie Kurz sagt. Der SPÖ scheint dies wurscht zu sein.

Sie sagen weiter, wie gut sie sind. Wie die anderen die bösen sind und so weiter.

Kurz widert SPÖ an.

SPÖ weiter, wir schützen die schwachen! Und nebenbei verehren sie einen der größten Massenmörder und schweigen dazu?

Nebenbei kritisieren sie andere als Rechtsextrem, was ist mit Linksextrem?

Kritische Rezensenten fassten die Zentralthese von Courtois, bei den Massenverbrechen kommunistischer Regime handele es sich um ideologisch bestimmte, nach Ausmaß und Absicht mit dem Holocaust vergleichbare Völkermorde, seit seinem Interview in der Zeit (Nr. 48, 24. November 1997) mit dem Ausdruck „Roter Holocaust“ zusammen.

Wolfgang Wippermann und Jens Mecklenburg betitelten ihren kritischen Aufsatzband 1998 „Roter Holocaust“? Kritik des Schwarzbuchs des Kommunismus, um vor einer Gleichstellung der nationalsozialistischen mit kommunistischen Massenverbrechen zu warnen. Horst Möller dagegen verwendete den Ausdruck 1999 in seinem Buch Der Rote Holocaust und die Deutschen ohne Anführungszeichen und stellte darin fast nur Autoren vor, die die Zentralthese des Schwarzbuchs unterstützen.

Massenverbrechen, kommunistisches Regime!

Hier mehr dazu, Quelle.

Ja, da haben alle noch viel zu lernen, wie sehr die Linken dazu beigetragen haben, an der Massenvernichtung und KZ.