Sexuelle Handlungen in der Öffentlichkeit

Pressemeldungen aus Landespolizeidirektion und Innenministerium | © LPD/BMI/zib
Pressemeldungen aus Landespolizeidirektion und Innenministerium | © LPD/BMI/zib

Bruck an der Mur, Bezirk Bruck-Mürzzuschlag – Montagmittag, 11. April 2016, beobachteten drei Schülerinnen, wie ein vorerst unbekannter Mann an sich selbst geschlechtliche Handlungen vornahm. Der Tatverdächtige wurde ausgeforscht und festgenommen.

Sexuelle Handlungen in der Öffentlichkeit

Gegen 12:55 Uhr waren drei Schülerinnen, zwei 15-Jährige und eine 16-Jährige, alle aus dem Bezirk Graz-Umgebung, auf dem Weg zur Bushaltestelle. Dabei konnten sie beobachten, wie ein Mann im Wald gegenüber der Schule sich offenbar selbst befriedigte. Sogleich verständigten die Mädchen die Polizei.

Nach einer sofort eingeleiteten Fahndung und der Personsbeschreibung konnte der Tatverdächtige, ein 31-jähriger Mann aus dem Bezirk Bruck-Mürzzuschlag, in der Nähe des Tatortes angetroffen und festgenommen werden. Der 31-Jährige wurde von den drei Schülerinnen eindeutig wiedererkannt.

Bei der Einvernahme gab der Tatverdächtige an, sich nur gekratzt zu haben, da ihm der Unterleib so jucken würde. Er wurde auf freiem Fuß angezeigt.

Quelle