„Sieger KTM“! „Kaufe marode Firmen“!

Foto: mibro / Pixabay License

Mit der richtigen Bank durch die Krise, kann man es auch sagen, oder?

Und vor allem mit der richtigen Parteifarbe, Spende!

Quelle, Zitat, Kronen Zeitung: Mit drei Konzernen auf der Überholspur. Stefan Pierer genießt den Erfolgslauf.

Umsatz um 80% gesteigert, wir gratulieren.

Umsatzziel für 2021 auf zwei Milliarden gesteigert, wir gratulieren.

KTM überhnahm den Rennsportausrüster PANKL und den Deutschen Autozulieferer SHW gleich mit. Durch die Börse übernommen und hält die Mehrheit.

„Er habe eben die Nase dafür schlecht bewertete Firmen günstig zu übernehmen“ sagt Pierer. Naja ob die Nase reicht?

Nun hat er sich an der Börsenotierten Nürnberger Autozulieferkonzern, LEONI AG beteiligt. Es läuft. Der Leoni Konzern soll ebenfalls ein Sanierungsfall sein. Nun da kommen einem gute Kontakte vor allem zu Türkis gerade recht.

Aktionär sei er der größte bei LEONI und er darf einen Aufsichtsrat stellen. Mit vier Milliarden Umsatz und 90.000 beschäftigen in 40 Ländern ist LEONI viel größer als KTM und Pankl, der Einstieg kostete 50 Mio.

Man wolle sich jetzt noch mehr auf die Autoindustrie konzentrieren.