Stellungnahme von Klaus Eberhartinger

"Dancing Stars 2020" Moderator Klaus Eberhartinger | Foto: ORF/Hans Leitner.
"Dancing Stars 2020" Moderator Klaus Eberhartinger | Foto: ORF/Hans Leitner.

Klaus Eberhartinger, der aufgrund eines positiven PCR-Covid-19-Tests am Mittwoch, entsprechend des „Dancing Stars“-Sicherheitskonzepts, beim Finale des Tanzevents heute, am 27. November 2020, nicht dabei sein wird, wurde mittlerweile bei PCR- und Antigen-Kontrolltests negativ getestet.

Vier negative Tests

Klaus Eberhartinger: „Leider besteht auch bei PCR-Tests ein kleines Risiko, dass sie ein falsches positives Ergebnis bringen. Es schaut bei mir danach aus, dass genau das passiert ist. Seit dem positiven Testergebnis hatte ich einen negativen PCR- und drei negative Antigen-Tests. Außerdem geht es mir hervorragend und ich habe keinerlei Symptome. Moderieren werde ich heute aber trotzdem nicht, weil das ,Dancing Stars‘-Sicherheitskonzept – das uns immerhin neun Wochen lang durch die Show getragen hat – vorsieht, dass auch nur ein positives PCR-Testergebnis schon bedeutet, dass man die Show verlassen muss.“
Und weiter: „Ich selbst stehe nach wie vor zu 100 Prozent hinter umfangreichen Tests und möchte auch in keiner Weise deren Sinnhaftigkeit infrage stellen.

Nun können auch die Promis und Politiker vielleicht etwas beruhigter sein, welche angeblich bei einer anderen ORF Gala im gleichen Aufzeichnungsraum Kontakt (klar auch mit Abstand, Maske usw.) mit dem EAV Mastermind hatten. Darunter soll ja sogar unser Bundeskanzler gewesen sein.
Also bei 4 negativen Tests kann Herr Eberhartinger ja wieder positiv in die Zukunft blicken …

Alles Gute!

Quelle