Tödlicher Motorradunfall auf der Felbertauernstraße, Bezirk Lienz

fsHH / Pixabay

Am 27.03.2016, gegen 16.15 Uhr, fuhr ein 45-jährger Motorradfahrer aus Deutschland an der Spitze einer Gruppe von Motorradfahrern auf der Felbertauernstraße von Matrei kommend in Richtung Südportal Felbertauern.

Der Mann war alleine auf dem Motorrad. Kurz vor dem Felbertauerntunnel kam er aus ungeklärter Ursache von der Straße ab und prallte mit voller Wucht gegen die dortige Leitschiene im Kurvenbereich und blieb zwischen der Leitschiene liegen.

Das Motorrad wurde noch ca. 30 Meter weiter geschleudert und kam auf der Fahrbahn zum Stillstand. Unmittelbar nach dem schweren Sturz begannen unbeteiligte Lenker sofort mit Reanimationsmaßnahmen, da der Motorradlenker bewusstlos auf der Fahrbahn lag. Ein zufällig anwesender Arzt leistete Erste Hilfe und ein weiterer Notarzt und die Besatzung des eintreffenden Notarzthubschraubers setzten die Wiederbelebungsversuche fort. Der 45-Jährige verstarb aber noch an der Unfallstelle. Für die Bergungs- und Aufräumarbeiten war der Felbertauerntunnel eine halbe Stunde für den gesamten Verkehr gesperrt, danach gab es Behinderungen durch wechselseitige Anhaltungen.

Quelle