Tödlicher Verkehrsunfall mit Zug in St. Pölten

Foto: zib

Ein 52-jähriger Mann aus dem Bezirk Lilienfeld dürfte am 6. Dezember 2019, gegen 07.00 Uhr, zu Fuß die Gleisanlage im Bereich des Bahnhofes St. Pölten-Spratzern im Stadtgebiet von St. Pölten überquert und dabei den herannahmen Personenzug übersehen haben. Der Lokführer leitete noch eine Notbremsung ein, konnte aber den Zusammenstoß nicht mehr verhindern.
Der 52-jährige erlitt dabei tödliche Verletzungen. Die Insassen des Personenzuges wurden nicht verletzt.
Der Zugsverkehr auf der Leobersdorferbahn war bis 08.30 Uhr eingestellt.

Drama am Nikolaustag.

Quelle