Wie soll man der Politik vertrauen? NEOS sprechen vom Dreck in der Regierung

Foto: geralt / Pixabay License

Quelle, Zitat, HEUTE: Die Regierung und ihre Mitarbeiter DRECK?

Darf man dies so sagen, wie Sie Frau Beate Meinl Reisinger es in HEUTE sagen?

Sie schon, sie sind Immun und ihnen kann keiner was:

„Müssen diesen Dreck in unserem Land beseitigen“

Als ich diese ihre Aussage gelesen habe Frau Reisinger, musste ich mich erst einmal ducken. Ich traute meinen Augen nicht mehr.

Wie soll der einfache Bürger hier überhaupt noch einen Funken Vertrauen in die gesamte Politik haben?

NEOS-Chefin Meinl-Reisinger übt heftige Kritik an der „abgehobenen Polit-Elite“. Eine Zusammenarbeit mit der Kurz-ÖVP sei „sehr, sehr schwierig“.

Noch mal, Quelle; Zitat, HEUTE

Expertin plädiert für ÖBAG-Doppelspitze

IBIZA hat einiges offengelegt, was seit Jahrzehnten schon so ist. Der kleine kann sich nicht wehren und wählt immer wieder seine Schlächter selbst.

Quelle, Zitat, ORF: Der „Ibiza“-U-Ausschuss hat sich am Mittwoch auf die Arbeit der Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft (WKStA) fokussiert. Befragt wurde, bereits zum zweiten Mal, WKStA-Leiterin Ilse-Maria Vrabl-Sanda. Ende 2020 hatte sie von Politeinmischung berichtet. Nun beklagte sie, auch im Licht der jüngsten Chatveröffentlichungen, den „Versuch der Einschüchterung“ ihrer Behörde. Indes warf die ÖVP den WKStA-Anwälten Befangenheit vor – Anzeigen würden geprüft.

Politiker bla, bla und die Abwärtsspirale für die Menschheit dreht sich immer schneller.