News Ticker

Erzbergrodeo 2017

1500 Fahrer am Start - 1 Gegner - eine Handvoll kommt ins Ziel ...

Erzbergrodeo 2017 23.te Erzbergrodeo-Auflage am 15.6.17: Die Elite des Xtreme Endurosports ist am Start! | © Klaus List www.klauslistl.com / Erzbergrodeo GmbH

Ab DO 15.06.2017 ist es wieder soweit: 1000e Motorrad-Offroader erobern den Berg aus Eisen, wobei am Sonntag grade mal eine Handvoll das Ziel sehen werden. Denn „Siegen kann nur der Ausnahmeathlet, der bis zum Schluß physisch und mental auf Top-Niveau fahren kann“ – so Erzbergrodeo Mastermind Karl Katoch.

Auch die 23. Erzbergrodeo-Auflage stellt, mit all den Bewerben wie das Steilhangrennen „Rocket Ride“, die „IRON ROAD PROLOG“ Läufe usw. wieder die härteste Herausforderung im World Xtreme Enduro Kalender dar.

Die Weltelite aus allen Lagern kämpft schließlich beim berüchtigten Erzbergrodeo Highlight – dem Red Bull Hare Scramble – um den prestigeträchtigsten Erfolg des Motorrad Offroadsports.

Red Bull Hare Scramble

2016 erreichten von 500 gestarteten Fahrern gerade einmal 9 (!) das Ziel des wohl härtesten Xtreme Enduro Bewerbs der Welt, und das bei perfekten Wetter- und Streckenbedingungen. Und auch 2017 wird die knapp über 30 Kilometer lange, extrem selektive Strecke selbst Weltmeistern alles abverlangen.

Offroad-Legende Heinz Kinigadner: „Schon die Zielankunft beim Red Bull Hare Scramble ist ein Ritterschlag, mit einem Podiumsplatz oder einem Sieg gehörst Du zu den besten Motorrad-Offroadathleten der Welt.

Erzbergrodeo Mastermind Karl Katoch: „Der Berg hat sich durch den ungebremsten Erzabbau im letzten Jahr wieder stark verändert, wir werden daher auch einige neue Streckenteile beim Red Bull Hare Scramble präsentieren. Die Grundcharakteristik des Rennens bleibt aber unverändert: für eine Zielankunft müssen die Fahrer den optimalen Mix aus Trialkenntnissen, Enduro-Fahrtechnik und Speed mitbringen.

Internationale Topfavoriten

Für das Red Bull KTM Factory Racing Team gehen 2017 mit dem 3-fachen Red Bull Hare Scramble Sieger Jonny Walker (UK), Alfredo Gomez (ESP, Sieger 2015, 3ter Platz 2016) und Cody Webb (USA, 2ter Platz 2016) drei absolute Topfavoriten ins Rennen.

Stärkster Herausforderer von KTM ist einmal mehr das Rockstar Energy Husqvarna Factory Racing Team rund um Graham Jarvis (UK), den Red Bull Hare Scramble Dominator des Vorjahres.

Das Sherco Factory Team hat mit dem 21-jährigen Wade Young (RSA) und Neuzugang Mario Roman Serrano (ESP) zwei absolut heiße Eisen im Feuer.

Einmal mehr hochkarätig besetzt kommt das Eurotek KTM Team von Mark Jackson zum Erzberg: neben Publikumsfavoriten Paul Bolton (UK, 7ter Platz 2016) startet auch Offroad-Legende David Knight (UK) für das britische Händler-Team.

Stark: Die heimische Offroadszene

Neben Lars Enöckl (KTM), der im Vorjahr beim Red Bull Sea to Sky sein erstes internationales Xtreme Enduro gewinnen konnte, stellen sich auch Philipp Bertl (Beta), Trial-Spezialist Dieter Rudolf (KTM), Enduro-Staatsmeister Bernhard Schöpf (KTM), Benjamin Diesel (KTM) und ACC-Champ Patrick Neisser (Husqvarna) der internationalen Konkurrenz.

Mit seinem 4ten Iron Road Prolog Sieg hat sich Ossi Reisinger (Husqvarna) im Vorjahr endgültig als der bisher erfolgreichste Prologfahrer in die Erzbergrodeo-Geschichtsbücher eingetragen. 2017 möchte er sich seinen fünften Prolog-Felspokal ins Regal stellen und hat auch die Zielankunft beim Red Bull Hare Scramble fix am Plan.

Das Spektakel wird natürlich auf allen Channels gesendet, von ServusTV (am SO, 18.6.17 11:30), ORF 1 (25.6.17 13:00), Red Bull Hard-Enduro Channel, NBC usw. bis in jeden Winkel des Netzes.

Hier noch der Zeitplan: https://www.erzbergrodeo.at/view/p9/zeitplan

Mehr Infos u. Quellen: www.erzbergrodeo.at / www.motorradreporter.com

Quelle

Ähnliche Artikel