2 neue Corona-Intensivstationen im AKH!

Intensivstation
Intensivstation | Foto: fernandozhiminaicela / Pixabay License

Vielleicht hat man unsere stete Kritik an der Verantwortungslosigkeit der Politik gelesen, denn nun bekommt Wien zwei neue Corona-Intensivstationen! 

„Wien hat keine Intensivbetten mehr“, schrieb heute.at und die Kronen-Zeitung muss wieder einmal mehr die Frage stellen: „Wie lange können die Spitäler denn noch?“ Wobei Wiens Gesundheitsstadtrat Peter Hacker da noch keine bessere Botschaft hatte, als „Die Stadt verschiebt bereits Operationen, die Gegenstrategie Impfen geht nicht auf.“

Weil immer mehr schwerkranke Corona-Patienten aufgenommen werden müssen, baut die AKH-Führung zwei weitere Corona-Intensivstationen auf, wie der „eXXpress“ aktuell berichtet.

Bilder aus der Intensivstation sollten Covidioten bekehren

Wie man auch immer zu den Chinesen steht, die uns den Wahnsinn eingebrockt haben, eins muss man denen lassen: Die haben schon bei den ersten Fällen neue Spitäler in Rekordzeit hochgezogen.
Wobei: Die chinesische Luftfahrtbehörde hat der AUA wegen 5 positiver Personen ein zweiwöchiges Flugverbot erteilt …

Unsere Politiker aber streiten noch immer um Kompetenzen, die Opposition kritisiert alles und jeden, während die Regierung ihren Kamikaze Kurs weiterfährt. Unverständliche Maßnahmen gegen brave Menschen und ungerechte Härte gegen einige Branchen, während die Covidioten alles dürfen; Unsere Bezirksgrenzen werden zur bewachten Demarkationslinie, während man noch mehr Flüchtlinge holen will.

Wie Richard Schmitt abschließend schreibt, ärgert sich die AKH Pflegedirektorin Sabine Wolf  über die unverbesserlichen Corona-Ignoranten:

Vielleicht wäre es gut, wenn wir die Bilder aus der Intensivstation allen Menschen zeigen könnten.“ (Zitat Wolf / Richard Schmitt | eXXpress)

 

Quelle