Coronavirus immer mehr drehen durch und die anderen sind wurscht

Alexey_Hulsov / Pixabay License

Angesichts des aktuellen Anstiegs der Corona-Infektionen in Oberösterreich schließen Schulen und Kindergärten in fünf oberösterreichischen Bezirken.
Wie sich die Lage in Oberösterreich im Moment darstellt, welche Folgen das für die Johannes Kepler Universität Linz hat und wie man nun am besten reagiert, diskutieren in einem neuen Corona-Update Rektor Meinhard Lukas sowie COVID-Spezialist, Primar und Vize-Studiendekan Bernd Lamprecht und Vizerektor für Lehre Stefan Koch.

Es wird nicht nur für Kinder immer schlimmer: Belastungen nehmen für alle immer mehr zu, Unfälle auch. Die Menschen sind am Ende.

Psychische Folgen und Gewalt

Sie richten über diese Menschen, die einmal im Monat abstimmen und 10.000 Euro faktisch für nichts tun erhalten.

Psychische Folgen und Gewalt

Die Coronoavirus-Pandemie trifft Benachteiligte stärker. Zu jenen Gruppen, die besonders darunter leiden, gehören in Österreich Kinder aus ökonomisch schwächeren Familien. Das stellten am Dienstag Fachleute der Österreichischen Liga für Kinder- und Jugendgesundheit fest. Die psychischen Auswirkungen der Pandemie würden sich mit Verzögerung zeigen. Schon im „Lock-down“ habe die Gewalt zugenommen.

Bei manchen nimmt aber auch der Leichtsinn zu, die Überheblichkeit gegen über anderen. Die Gefahren nicht sehen wollen und so viele waren gestern einfach dabei. Gerade dies ist die Antipathie die auch einige andere hier in ihrer Wut bestärkt.

Das Kopfschütteln anderer, hat gezeigt, ihnen reicht es auch immer mehr, was hier in der Siedlung abgeht!

Quelle