Schulen im Brennpunkt: Coronaausbrüche Wien Niederösterreich

enriquelopezgarre / Pixabay License

Der erste Schultag war schon von vielen Pannen begleitet. Kinder weinten, schrien.

Die Tage danach noch schrecklicher: In Oberösterreich wurden gestern schon Schulen geschlossen. Heute traf es Niederösterreich und Wien.

Es ist ein Skandal, die Nerven liegen blank: Die Lehrer schrien die Kinder an: “Haltet Abstand”! Um in einigen Schulen diese dann wie Sardinen zusammenzusetzen. Die Bilder wurden gezeigt!

Heute stehen in Niederösterreich Schulen vor der Schließung und heute berichtet, über die Skandale in Wien. Leidtragende sind die Schüler.

HEUTE:

Mehrere Corona-Ausbrüche an Wiener Schulen.

Seit dem Schulbeginn am Montag treten vermehrt Corona-Fälle auf. Inzwischen wurden Kinder und Lehrer zweier Schulklassen heimgeschickt.

Nächster Corona-Alarm: Sieben Schüler positiv

Kronen Zeitung: Die zweitgrößte Stadt im Land meldet den nächsten Mini-Cluster: Nach dem Fall eines erkrankten Kellners in der Herrengasse von Wiener Neustadt – die „Krone“ berichtete über die Suche nach gefährdeten Gästen – sorgen nun sieben positiv getestete Schüler für Aufsehen.

ÖSTERREICH: SPÖ und FPÖ werden neues Covid-Gesetz im Bundesrat blockieren.

Damit wird Gesetz für rechtliche Grundlage der Corona-Ampel-Maßnahmen bis mindestens Mitte Oktober verzögert

Das Chaos um die Corona-Ampel wird immer größer: Wie die Tageszeitung ÖSTERREICH in ihrer Sonntagsausgabe berichtet, wird sich das Covid-Gesetz, das für die Umsetzung der Corona-Ampel-Maßnahmen eine Voraussetzung ist, bis mindestens Mitte Oktober verzögern. Sowohl SPÖ als auch FPÖ kündigen in ÖSTERREICH an, das Gesetz im Bundesrat zu blockieren.

„Wir werden dem Covid-Gesetz in der zur Begutachtung vorgelegten Form nicht zustimmen. Und wir haben im National- und Bundesrat immer ein konsequentes Abstimmungsverhalten“, erklärt der stellvertretende SPÖ-Klubobmann Jörg Leichtfried in ÖSTERREICH. Leichtfried weiter:
„Die Art und Weise, wie diese Ampel gehandhabt wird, ist chaotisch und überhaupt nicht nachvollziehbar. Das würde sich auch mit dem vorgelegten Covid-Gesetz nicht ändern, dort kommt die Ampel nicht vor. Verordnungen ohne gesetzliche Deckung und auf intransparenter Basis würde der Verfassungsgerichtshof wohl wieder aufheben.“

Auch aus dem Büro von FPÖ-Parteichef Norbert Hofer heißt es gegenüber ÖSTERREICH, dass die FPÖ im Bundesrat gegen das Gesetz stimmen wird.

Damit wird das Covid-Gesetz bei der Bundesratssitzung am 8. Oktober mit einer Mehrheit von SPÖ und FPÖ abgelehnt werden. Der Nationalrat müsste im Anschluss daran einen Beharrungsbeschluss fassen, damit das Gesetz in Kraft tritt. Das wird aber frühestens Mitte Oktober der Fall sein können.

Hier ein Vorbericht.

Corona-Ampel: Wien bald von Gelb auf Orange geschaltet?

Dieses Thema könnte auch interessieren:

Corona-positiv: Quarantäne für Ex-“ZiB”-Star & Politiker

Wien auf Orange – ein Schlag für Gastro, Kultur & Co.

“Ich bin eine lebende Corona-Bürokratie-Leiche”

Quelle