Für Gerichtsvollzieher gibt es keinen Lockdown

Foto: pixabay, zib
Foto: pixabay, zib

Die Gerichte schicken ihre Gerichtsvollzieher noch mehr als vor den Lockdown in private Haushalte.

So sagte ein betroffener: „Der Gerichtsvollzieher kam ohne Maske, ging in alle Zimmer, ich konnte nichts machen“!

Es blieb aber nicht nur bei diesem Fall, auch andere berichteten schreckliches: Herr Kurz was sagten Sie? „Im Lockdown kommt kein Gerichtsvollzieher um Menschen zu delogieren, oder ihnen ihr letztes gut zu pfänden“!

Als glatte Regierungslüge geht dies in die Geschichte ein. Und wie die Gerichte schreiben. „Wir prüfen nicht, ob eine Pfändung zu recht geschieht“!

Das grenzt mehr als Raubrittertum, es ist schwerst kriminell von der Justiz, was man mit den Menschen auch im Lockdown aufführt. Ein Gerichtsvollzieher kann eine ganze Familie anstecken.

Rechtsstaatlichkeit im Fokus, Justiz entpuppt sich immer mehr als kriminell.