Mann drehte nach Streit durch

Counselling / Pixabay

In den Nachmittagsstunden des 27. März 2020 trafen sich ein 56-Jähriger Österreicher und ein 37-jähriger nigerianischer Staatsbürger, beide wohnhaft im Bezirk Ried, sowie ein unbekanntes Paar in einer Wohnung in Ried.
Dabei kam es nach übermäßigem Alkoholkonsum zunächst zu einer verbalen Streitigkeit.
Plötzlich griff der 56-Jährige zu einem Messer und bedrohte die Anwesenden mit dem Umbringen. Diese flüchteten sofort aus der Wohnung. Dabei warf ihnen der 56-Jährige noch zwei Küchenmesser nach.
Bei der Nachschau durch die Polizei kam der 56-Jährige mit einem Messer in der Hand aus der Wohnung und bedrohte auch die Polizisten mit dem Umbringen. Daraufhin wurde der Mann festgenommen. Ein durchgeführter Alkovortest ergab einen Wert von 1,2 Promille. Gegen den 56-Jährigen wurde ein vorläufiges Waffenverbot ausgesprochen.
Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Ried wurde der Mann in die Justizanstalt Ried eingeliefert.

Streit um Stromkosten eskalierte: Mann bedrohte Vermieterin mit Messer

Linz. Eine falsche Stromrechnung in Höhe von 290 Euro hat einen Mieter einer Drei-Zimmer-Wohnung im Bezirk Linz-Land derart in Rage gebracht, dass er seine Vermieterin attackierte. Der 42-jährige stellte die Frau am Freitagabend zur Rede, drängte sie gewaltsam in ihre Wohnung und verlieh den Forderungern mit einem kleinen Küchenmesser Nachdruck, hieß es im Polizeibericht.

Quelle