Österreich verbietet Hisbollah-Symbole

Foto: DariuszSankowski / Pixabay License

Aufhören: Österreich hat andere Sorgen!

Keine Symbole, ob Juden oder Araber oder andere, alles was Gewalt säen könnte verbieten, Aber nicht einseitig verbieten. Das gießt Öl ins Feuer.

Dann sollten sie auch Jüdische Symbole verbieten. Einseitigkeit fördert die Terrorgefahr.

Wir lassen nicht durch den Bürgerkrieg in Israel Österreich und die Österreicher bedrohen, nicht schon wieder!!!!

Aufhören! Österreich hat andere Sorgen!

Der Ministerrat hat am Mittwoch die Symbole der libanesischen Extremistenorganisation Hisbollah verboten.

Bisher war der militärische Teil der Hisbollah davon erfasst. In Zukunft wird die gesamte Hisbollah – also auch der politische Arm – vom Symbole-Verwendungsverbot umfasst, wie das Außenministerium am Mittwoch mitteilte. Außenminister Alexander Schallenberg (ÖVP) begrüßte das im Rahmen des Anti-Terror-Pakets beschlossene Verbot.

Tiefe Krisen gibt es auch mittlerweile in Israel

Wurde dies vom österreichischen Außenminister verschlafen?

„Für uns steht fest, dass die Hisbollah als bewaffnete Miliz eine ernsthafte Bedrohung für die Stabilität in der Region und für die Sicherheit Israels ist. Das Existenzrecht Israels darf nicht in Frage gestellt werden.“

Hallo? Wo treibt uns unsere eigene Politik hin?

Die Juden werden bei uns bereits bedroht und noch unterscheiden die Terroristen und sehen uns nicht als ihre Feinde. Wollen solche Politiker noch mehr Terroranschläge? Haben wir nicht mit Corona genug zu kämpfen? Man kann sich nicht so einseitig verhalten in einem neutralen Land.

Sicherheitswarnung für jüdische Gemeinde in Wien

Stellt euch auf keine Seite, sonst könnte es schlimm werden für unser Land. Verbietet auch die jüdischen Symbole zur eigenen Sicherheit.