Presserat es reicht mit euren Frechheiten

Foto: pixabay, zib

Da wird den Medien die diesen Presserat angehören oder auch nicht vorgeschrieben, was diese schreiben dürfen?

Da wird gedroht: Aber wenn im Rechtsstaat einem Frauenmörder, drei Jahre Haft drohen, wenn er bsoffen genug war, da kann man nichts machen?

Es reicht wirklich, wie man die Medien zensurieren will und vieles mehr.

Siehe Aussendung:

Femizid: Presserat mahnt zur Einhaltung des Opferschutzes

Was Opferschutz ist werden diese vom Staat bezahlten Stellen wissen?

Mich ärgert so etwas nur noch: Der Presserat, hat keine Ahnung was Opferschutz bedeutet. Wie Frauen benutzt werden vor Gericht, Anwälten, was Polizisten mit denen machen und vieles mehr. Jugendamt, Politiker. Was zuviel ist, ist zuviel.

Nach Ansicht des Senats 3 des Presserats verstoßen die Beiträge „Dreifache Mutter stirbt nach Messerattacke“, erschienen auf den Seiten 18 und 19 der „Kronen Zeitung“ vom 24.09.2020, sowie „Rätsel nach Bluttat“, erschienen auf Seite 23 der „Kronen Zeitung“ vom 25.09.2020, gegen Punkt 5 des Ehrenkodex für die österreichische Presse (Persönlichkeitsschutz).

Im Beitrag „Dreifache Mutter stirbt nach Messerattacke“ wird über eine Tötung in Kledering (NÖ) berichtet. So habe ein dreifacher Familienvater zu einem Messer gegriffen, damit seine Ehefrau erstochen und anschließend versucht, auch sich selbst zu töten. Die Hintergründe des „Beziehungsdramas“ im Morgengrauen würden die Ermittler vor ein Rätsel stellen. Im Beitrag „Rätsel nach Bluttat“ wird in einer kurzen Meldung nochmals über das Tötungsdelikt und die Obduktion berichtet. In beiden Beiträgen wurde ein Foto vom genannten Ehepaar veröffentlicht, wobei das Gesicht des mutmaßlichen Täters grobkörnig verpixelt ist, jenes des Opfers hingegen nicht.

Wisst ihr überhaupt was Ehre ist?

Ich kann dieser Frau nur raten, die sich an diesen Presserat gewandt hat, kümmert euch um die Opfer. Ja Täterarbeit ist Opferschutz. Aber nur bis zu einem gewissen Punkt. Zum Beispiel, manche dieser Täter sollten 24 Std. überwacht werden.

Wer sind diese Leute im Presserat? Man sollte noch viel mehr Bilder herzeigen, den Täterarbeit ist Opferschutz ist nicht genug. Manche Täter werden durch diesen Opferschutz um so gefährlicher.

Der Rechtsstaat ist der eigentliche Versager: War er nur bsoffen genug, kann der Täter mit drei Jahren Haft davon kommen? Allein der Gedanke daran, dreht einem dem Magen um.

Quelle