Raubüberfall Bad Vöslau: Täter gefasst

expresselblag / Pixabay

Raubüberfall in Bad Vöslau rasch geklärt – 1 Beschuldigter in Haft

Ein vorerst unbekannter, mit Sonnenbrille und Kaputzenmütze maskierter, mit Pistole bewaffneter, Täter betrat am 23. März 2018, gegen 14.25 Uhr ein Bankinstitut im Stadtgebiet von Bad Vöslau.
Dort forderte er von den zwei Bankangestellten mit vorgehaltener Pistole die Herausgabe von Bargeld. Die beiden geschockten Bankangestellten gaben Bargeld in eine vom Täter mitgebrachte Leinentasche und folgten diese dem Täter wieder aus. Anschließend flüchtete der Täter in unbekannte Richtung.
Bei dem Raubüberfall wurde niemand verletzt. Die beiden Bankangestellten erlitten einen Schock.
Eine Durchgeführte Fahndung verlief vorerst negativ.
Die Amtshandlung wurde vom Landeskriminalamt Niederösterreich, Ermittlungsbereich Raub, übernommen.
In Zusammenarbeit mit Bediensteten der Polizeiinspektion Bad Vöslau und des Bezirkes Baden, konnte ein 57-jähriger Mann aus dem Bezirk Baden als Verdächtiger ausgeforscht werden.
Der 57-Jährige wurde am 23. März 2018, gegen 18.30 Uhr, von Bediensteten der Polizeiinspektion Bad Vöslau festgenommen. Bei seiner Einvernahme zeigte er sich geständig und gab als Rechtfertigung finanzielle Probleme an.
Die gesamte Raubbeute konnte bei dem Beschuldigten aufgefunden und sichergestellt werden. Ebenso konnte die Bewaffnung, Maskierung und Teile der Tatkleidung aufgefunden und sichergestellt werden.

Der 57-Jährige wurde über Anordnung der Staatsanwaltschaft Wr. Neustadt in die do. Justizanstalt eingeliefert.

Hier ein weiterer Bericht

Quelle