Warum schwierige Zeiten? Ostern – Auferstehung

Tatort Kirche: Bild pixabay, mon. Zeit im Blick

Jesus Christus ist für unsere Schuld, Sünden ans Kreuz gegangen!

Warum dann Auferstehung und Ostern?

Ab da beginnt die Geschichte der Apostel: Sie sahen ihre Macht verloren, durch die Kreuzigung Jesus Christus. Sie nahmen sein Opfer nicht an und haben ihm einfach auferstehen lassen.

Nach 40 Tagen fuhr er aber dann in den Himmel und kam nie wieder zu den lebenden. Die Apostel hatten aber noch mehr Macht gewonnen und zwangen viele Menschen unter ihr Joch. Wehe jemand gehorchte ihnen nicht. Drohungen, und mehr waren die Folge, auch dies steht in der Bibel geschrieben.

Später kam die grausame Macht der Kirche hinzu.

Der Mensch wurde wieder Sünder genannt, der Mensch wurde wieder bedroht und unter dem Joch der Kirche gestellt. Die Menschen mussten leiden und sie mussten Leiden und Demut und alles was dazu gehört, um Sklave zu sein annehmen. Wehe man verstoß dagegen oder jemand meinte zu meinen, man verstoße dagegen, Inquisition. Bis hin zum sexuellen Missbrauch durch die Kirche, aber keiner will etwas davon wissen. Die Kirche hat sich sehr viel Macht auch durch die Kirchensteuer erkauft. Nur Kurz wollte kurz der Kirche drohen, aber nur kurz.

Die Kirche bereichert sich im Leiden der Menschheit. Man hat es eben nicht beim Kreuz tot Jesus Christus belassen.