News Ticker

HC Strache betroffen vom Tod von Freda Meissner-Blau

Joggie / Pixabay
Werbung

Pionierin der Umweltbewegung

Betroffen reagierte der Freiheitliche Bundesparteiobmann HC Strache auf das Ableben der Umwelt-Politikerin und ehemaligen Klubobfrau der Grünen, Freda Meissner-Blau. „Freda Meissner-Blau war eine Pionierin des Umweltschutzgedankens und die erste Frau an der Spitze einer Parlamentspartei“, so Strache.

Besonders zu würdigen sei ihr Kampf gegen die Atomkraft, der nicht zuletzt dazu beigetragen habe, dass Österreich kein eigenes Kernkraftwerk betreibe, so Strache.

„Unsere ganze Anteilnahme gilt ihren Angehörigen und ihrer Familie“, so Strache

Das war Freda Meissner Blau.

Freda Meissner-Blau (* 11. März 1927 in Dresden, Deutschland; † 22. Dezember 2015 in Wien[

In ihrer Biographie steht. Das sich Freda Meissner Blau 1999 einer Herztransplantation unterziehen musste. Nach dem Ausscheiden aus der Politik arbeitete Meissner-Blau für internationale Gremien, war als Schriftstellerin tätig und hielt viele Vorträge. 1999 musste sie sich einer Herztransplantation unterziehen. Ihr Ehemann Paul Blau starb am 27. Oktober 2005.

16 Jahre hatte sie noch mit einem Neu transplantierten Herzen.

Werbung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS.

Ähnliche Artikel