News Ticker

Verdacht des schweren sexuellen Missbrauchs einer Unmündigen im Bezirk Mistelbach

Pressemeldungen aus Landespolizeidirektion und Innenministerium | © LPD/BMI/zib Pressemeldungen aus Landespolizeidirektion und Innenministerium | © LPD/BMI/zib

Ein bislang unbekannter Täter soll am 22. Juni 2016, gegen 17.15 Uhr, im Freibad in Mistelbach einem 13-jährigen Mädchen in die Umkleidekabine gefolgt sein und sie dort sexuell missbraucht haben.
Es besteht der Verdacht der Begehung des Verbrechens der Vergewaltigung sowie des schweren sexuellen Missbrauchs von Unmündigen.

Das Opfer wurde nicht verletzt.
Eine sofort eingeleitete Fahndung nach dem unbekannten Täter verlief negativ.

Personsbeschreibung des unbekannten Täters:
Mann, ca. 18–30 Jahre, ca. 180 cm groß, schlank, „südländischer Typ“, braune Augen, kurze schwarze Haare, dichter schwarzer Bart, bekleidet mit einem Shirt mit breiten Querstreifen und einer kurzen dunkelblauen Hose (Bermudahose);

Sachdienliche Hinweise werden an die Polizeiinspektion Mistelbach, Telefonnummer 059133-3260, erbeten.

UPDATE: (03.07.2016) Das Opfer gab zu, den Vorfall erfunden zu haben.

Quelle

Ähnliche Artikel