News Ticker

Zwei Koffer mit Leichenteilen im Traunsee gefunden

shpoks / Pixabay

Landeskriminalamt OÖ

Zwei Koffer mit Leichenteilen im Traunsee gefunden

In den Mittagsstunden des 3. Jänner 2016 wurde die Polizei Gmunden alarmiert, dass ein Koffer im Traunsee gefunden wurde. Der Anzeiger gab an, dass der Koffer am Ufer seines Grundstücks im Stadtbereich von Gmunden im Wasser trieb. Beim Öffnen stellten die Polizisten fest, dass es sich bei dem Inhalt um menschliche Überreste handeln könnte. Der Fundort wurde abgesperrt und die Ermittler des Landeskriminalamtes OÖ in Kenntnis gesetzt. In dem angeschwemmten Hartschalenkoffer befanden sich mehrere Teile einer weiblichen Leiche. Im Zuge der Fahndung wurde von dem Polizeidiensthund „Tarzan“ der Polizeidiensthundeinspektion Laakirchen ein weiterer Koffer unweit des ersten Fundortes aufgefunden. In diesem Koffer befanden sich weitere Leichenteile der Frau. Der Leichnam der Frau, die im Alter von eher 70 Jahren gewesen sein dürfte, ist bislang unvollständig. In den späten Abendstunden wurde nach Anordnung der Staatsanwaltschaft Wels eine Autopsie in dem GMI Salzburg durchgeführt. Diese ergab vorerst die oben beschriebenen Erkenntnisse über die Person. Eine Fahndung in Richtung Leichenidentifizierung wurde eingeleitet und weitere Untersuchungen folgen in den nächsten Tagen. Ein seriöser Befund über die Todesursache lässt sich zum gegenwärtigen Zeitpunkt wegen der Unvollständigkeit der Leiche nicht erstellen.

Update

Laut Kronen Zeitung handelt es sich um eine 70 jährige Frau deren Leichenteile in zwei Koffern gefunden wurden.

Nach dem Fund eines Gepäckstücks mit Leichenteilen am Sonntag im Traunsee im oberösterreichischen Gmunden hat ein Polizeihund einen zweiten Koffer ganz in der Nähe entdeckt. Auch in diesem fanden sich menschliche Überreste, die offenbar zum selben Leichnam gehören. Beim Opfer handelt es sich laut Obduktion um eine etwa 70 Jahre alte Frau. Ihre Identität ist weiterhin unklar, die Ermittlungen laufen auf Hochtouren.

Update Montag 4.1.2016 17:15

Ein weiterer Leichnam wurde im See gefunden.

Quelle

Ähnliche Artikel