News Ticker

Zwei Verletzte bei Küchenbrand im Gemeindegebiet von Bad Vöslau

stevepb / Pixabay

Ein 40-jähriger Mann erhitze am 6. Februar 2017, gegen 18.10 Uhr, auf dem Herd in der Wohnung einer Wohnhausanlage im Gemeindegebiet von Bad Vöslau Öl in einer Pfanne. Dabei dürfte er abgelenkt gewesen sein, wobei das Öl in der Pfanne in Brand geriet.
Durch das brennende Öl gerieten auch der Dunstabzug sowie ein Küchenkasten in Brand wodurch es zu einer starken Rauchentwicklung kam. Als er den Brand bemerkte dürfte er versucht haben die Pfanne vom Herd zu nehmen wobei sich ein Teil des Öls auf einen Arm und die Beine ergoss. In der Folge gelang es ihm die Flammen mit einer Decke zu ersticken. Der 40-Jährige erlitt Verbrennungen und eine Rauchgasvergiftung.
Als die 40-jährige Ehefrau nach Hause kam bemerkte sie den gelöschten Brand und versuchte die Wohnung zu lüften wobei sie auch eine Rauchgasvergiftung erlitten haben dürfte.
Die beiden unbestimmten Grades Verletzten wurden vom Rettungsdienst in das Landesklinikum Baden verbracht.
Durch das rasche Löschen der Flamen musste die Wohnhausanlage nicht evakuiert werden.
An der Küche entstand ein Schaden in derzeit unbekannter Höhe.

Quelle

Ähnliche Artikel