ÖVP: Amon zu Christchurch-Attentat

kalhh / Pixabay

Amon zu Christchurch-Attentat: “Rasche Aufklärung rund um Verbindungen zu Österreich!”

Einberufung des ständigen Unterausschusses für innere Angelegenheiten mit BM Kickl, BM Kunasek und BM Moser

Abg. Werner Amon, Obmann des ständigen Unterausschusses für innere Angelegenheiten, stellt nach dem Attentat von Christchurch die rasche Aufklärungsarbeit in den Vordergrund. “Das ist beiden Regierungsparteien ein wichtiges Anliegen, daher werden wir umgehend die dafür notwendigen parlamentarischen Schritte einleiten”, so Amon. So wird für Ende März eine Sitzung des Unterausschusses einberufen, an der auch Innenminister Herbert Kickl, Verteidigungsminister Mario Kunasek und Justizminister Josef Moser teilnehmen werden.

Grund dafür sind die nach dem Attentat auftauchenden Meldungen, wonach es auch Verbindungen zu europäischen Ländern, unter anderem auch nach Österreich, gegeben haben soll. “Auch wenn es sich derzeit um Gerüchte handelt, nehmen wir jede potenzielle Bedrohung unserer Sicherheit ernst. Daher ist es auch wichtig und konsequent, hier auf politischer Ebene umgehend zu agieren”, so Amon.

Aufregung nach oe24 Artikel

oe24:

Jetzt spricht die Familie des Moscheen-Killers

Oma: „Seine Reisen haben Brenton stark verändert“

Hier der Vorbericht

Quelle