Bibel: Antwort auf besondere Fragen:

KELLEPICS / Pixabay License

Erster Brief an die Korinther: Die Frau verfügt nicht über einen eigenen Leib, sondern der Leib gehöre dem Manne!

Die Frau ist schuldig am Manne und hat ihm zu dienen.

Die Frau soll sich vom Manne nicht trennen, es verbiete Gott!

Von unreinen Kindern ist die Rede in der Bibel, wenn sich die Frau zum Beispiel scheiden will! Gott selbst mache die Kinder dann unrein. Steht im neuen Testament!

Verschleierung der Frau, wird auch in der Bibel vorgeschrieben: Erster Brief der Korinther. Vers 11

Der Brief an die Kollosser: Freude im Leid

Was der Geist aufnimmt, zu dem wird er. Der Geist wirkt durch Gott. Die Bibel bestimmt bis heute unsere Gesetze. Weil es die Kirche so lehrt. Es steht auch in der Bibel, steinigt die Frauen, zum Beispiel in der Apostelgeschichte. Radikale Gläubige, egal ob der Islam oder Christliche Glaube. Leben nach den Worten der Bibel. Das Leid sieht man, wenn plötzlich ein  Kind (13) stirbt und die Medien berichten.

Hier ist Gott allein schuld, es geschehe ja sein Wille, heißt es.

Es geschehe sein Wille, wenn immer wieder geschieht, was in der Bibel festgeschrieben ist. Gott trägt die Schuld: Amen.

Moses:

Moses ist zornig, weil nicht alle Frauen getötet wurden!

„Und Mose wurde zornig über die Hauptleute des Heeres, die Hauptleute über tausend und über hundert, die aus dem Feldzug kamen, und sprach zu ihnen: Warum habt ihr alle Frauen leben lassen?“

(4. Mose 31,14-15)

„So tötet nun alles, was männlich ist unter den Kindern, und alle Frauen, die nicht mehr Jungfrauen sind; aber alle Mädchen, die unberührt sind, die lasst für euch leben.“

(4. Mose 31,17-18)

Die Schuld Gottes und der Kirche.

Todesstrafe für widerspenstige und ungehorsame Söhne!“Wenn jemand einen widerspenstigen und ungehorsamen Sohn hat, der der Stimme seines Vaters und seiner Mutter nicht gehorcht und auch, wenn sie ihn züchtigen, ihnen nicht gehorchen will, so sollen ihn Vater und Mutter ergreifen und zu den Ältesten der Stadt führen und zu dem Tor des Ortes und zu den Ältesten der Stadt sagen: Dieser unser Sohn ist widerspenstig und ungehorsam und gehorcht unserer Stimme nicht und ist ein Prasser und Trunkenbold. So sollen ihn steinigen alle Leute seiner Stadt, dass er sterbe, …“

(5. Mose 21,18-21)

Gottes Wahn, auch in der Bibel

Todesstrafe für vergewaltigte Mädchen, wenn sie nicht oder nicht laut genug geschrien haben!“Wenn eine Jungfrau verlobt ist und ein Mann trifft sie innerhalb der Stadt und wohnt ihr bei, so sollt ihr sie alle beide zum Stadttor hinausführen und sollt sie beide steinigen, dass sie sterben, die Jungfrau, weil sie nicht geschrien hat, obwohl sie doch in der Stadt war, den Mann, weil er seines Nächsten Braut geschändet hat; …“

(5. Mose 22,23-24)

In einigen Ländern wird tatsächlich die Todesstrafe über die verhängt, die bis heute sich der Liebe hingeben, ohne verheiratet zu sein. Wie im Buch Mose steht. All diese Informationen vor allem im fünften Buch Mose.

Gott und die Kirche sind allein schuldig: Amen.

Kinder sollen zerschmettert werden!“Wohl dem, der deine jungen Kinder nimmt und sie am Felsen zerschmettert!“

(Psalm 137,9)

Jetzt muss man sich vorstellen, die Kirche befiehlt nach der Bibel zu leben. Sonst ist man ja Sünder? Erkennt die Wahrheit, wenn Gott die Bibel geschrieben hat, ist er mehr als schuldig. Wenn die Kirche bis heute befiehlt dieser Bibel zu folgen, trägt sie die Verantwortung und Gott für all, dass Leid auf Erden. Amen.