Corona infiziertes Spital und Pflegepersonal arbeitet aber nicht in Quarantäne

Angst
Engin_Akyurt / Pixabay License

Ein Bericht von 11 Nov. 2020 beweist, auch damals mussten bereits Corona positive weiter arbeiten. Auch diese Diskussion ist alles andere als neu.

Bettensperre, Notbetrieb, Ausfälle auch 2022: Man hat aus den Jahren politisch nichts dazu gelernt. Hilferufe werden nicht gehört, der Patient bleibt auf der Strecke auch 2022 nicht anders, ob Geimpft oder Ungeimpft.

Unsere Leser erfahren wie immer mehr.

Nebenbei, wird man aber bestraft,  bleibt man nicht in Quarantäne, falls man Corona positiv ist, man nennt es Willkür und Schikane. Wir haben dies alles berichtet und es hat sich nichts geändert. Außer, die erste Virologin spricht davon, Geimpft oder Ungeimpft, es macht keinen Unterschied mehr für Sie. Lesen sie hier mehr.

Es gibt genug Beweise, will aber keiner erkennen und sehen. Auch dieses Thema ist sehr interessant.

Infektionsrisiko für Geimpfte & Ungeimpfte gleich

Niederösterreicherin landete nach Impfung auf Intensiv

Hausärzte können bereits mit Paxlovid behandeln

Quelle, Zitat, Kronen Zeitung: Am Mittwoch soll wegen der hohen Omikron-Ansteckungszahlen die FFP2-Pflicht in Innenräumen zurückkehren. Die Innsbrucker Virologin Dorothee von Laer kritisiert das Hin und Her der Corona-Politik der Bundesregierung. So hätte etwa die Maskenpflicht „nie abgeschafft werden dürfen…