FFP2: 65% der Masken defekt – Was für ein Skandal

Foto: pixabay - zib

Die Regierung zwingt uns per Strafe FFP2 Masken zu tragen.

In einer Aussendung kam jetzt die Meldung, 65% dieser Masken seien defekt! Was für ein weiterer Hohn und Spott gegen uns.

Bei einem Test in Deutschland fielen 98 von 150 FFP2-Produkten durch. Ähnliches ist wohl auch für Österreich zu befürchten.

Zwei Drittel der Masken auf dem Markt sind problematisch
Christian Kühn, Sachverständiger für Schutzausrüstung

Unüberprüfte Masken aus Altbeständen, FFP2-Masken, die in einem Schnelldurchlauf zertifiziert wurden und unzählige Produktrückrufe zeigen, dass wir ein massives Problem mit mangelhaften Schutzmasken haben. Ein Experte schätzt: „Zwei Drittel der Masken auf dem Markt sind problematisch“.

Ein Beispiel aus Deutschland zeigt die Dimension des Problems: bereits zugelassene und an Lehrer, Polizisten, aber auch Krankenhäuser und Gesundheitsämter geliefert FFP-Masken wurden nochmals überprüft. Von 150 verschiedenen FFP2-Modellen fielen 98 durch, wie Mitte Jänner bekannt wird.

Der Blog Stadtpolitik Wien zeigt, wie man fehlerhafte Masken erkennen kann. Eine Liste mit den Codes der akkreditierten Zertifizierungsstellen für den FFP2-Standard hilft, die Echtheit der Masken zu erkennen. Ein Selbsttest auf Dichtigkeit macht klar, ob die Maske richtig sitzt und ein notwendiger Atemwiderstand gegeben ist.

Nicht nur Sachverständigen ist es aufgefallen, auch den Trägern selbst, die meinen diese Maske biete weniger Sicherheit wie ihre Stoffmaske!

Trotzdem sind die Träger gezwungen FFP2 Masken zu tragen, keiner will Schwierigkeiten bekommen und hohe Strafen zahlen! Keine Chance gegen den weiteren Irrsinn dieser Regierung, weil Nehammer lässt scharf strafen.

Coronazahlen steigen massivst

Quelle