Gott hat ein Zeichen gegeben – die Welt wurde vergiftet

Comfreak / Pixabay License

Ein Zeichen, es hat viele von uns in Angst und Schrecken versetzt.
Nichts ist mehr wie es gewesen ist!

Ein Virus (Coronavirus) hat die Welt vergiftet!

Die Menschheit, sucht nun nach Antworten.

Wir haben viele Fragen: Gott hat ein Zeichen der großen Zerstörung, Vernichtung gesetzt!

Der Mensch hat vor Schock und Angst keine Antworten. Viele sind wie gelähmt, die ganze Wirtschaft steht plötzlich still, keine Kinder und Jugendlichen mehr, in Schulen und Kindergärten.

Viele Eltern arbeitslos. Keiner weiß wie es weitergeht, ob man diese Seuche überhaupt überleben kann?

Dazu ein interessanter Beitrag aus der Bibel:

Die Weltpolitik hat versagt:  Und Gott gibt Antworten!

PSALM 129 Hart bedrängt aber nicht vernichtet.

“Die Weltpolitik war dabei die Welt zu vernichten”! Die Menschheit zu vernichten, die Kirche war ebenfalls dabei”!

Das Zeichen Gottes: Ihr wurdet alle ausgebeutet, die Kriege, Flüchtlinge, alles war nicht mehr zu ertragen, sie die Weltpolitik, und die Kirche war dabei, euch immer mehr zu vernichten.

Das böse, war schon lange unter euch, es hat euch schon lange aufgefressen.

Gott, du hättest es auch anders lösen können,

Die Weltpolitik muss zurückweichen und sollte sich Abgrundtief schämen. Gott selbst wollte aber auch die Kirche massivst schwächen, die sollten sich mehr als abgrundtief schämen. Diese Nachrichten bekam das Medium.

Gott will die Macht dieser Kirche nehmen, die Stricke zerschneiden, die Menschen befreien. Die Menschen dürfen nicht länger durch diese Kirche beschnitten werden. Dies alles sagt dieses Medium, welches Interview mit Gott führt.

Die Kirche hat durch die vielen eigenen Sünden alles verspielt, soll laut Gott alles verlieren. Kein Weihnachten mehr, kein Ostern. Gott erträgt diese Kirche und Politik nicht mehr, so dieses Medium, Interview mit Gott.

Gott hat ein Zeichen gesetzt: Auch, sollen sich die Menschen zurück – besinnen, auf die Liebe zu der Familie und nicht dem Wirtschaftswahnsinn der immer mehr wurde.

Auf eigentliche Werte zurückbesinnen, dazu gehört Seelsorge aber nicht die Kirche, die den Menschen neu versklaven will. Amen.