Herr Kurz: Diese Absurdität können Sie niemanden mehr erklären

Der Handel zu: Täglich verliert dieser Milliarden. Und nebenbei Skichaos!

Das kann man niemanden mehr Logisch erklären.

Ski-Chaos: Massen-Ansturm auf Skigebiet

Trotz Corona-Situation: Heli muss verletzte Skifahrer ins Spital fliegen

Das nächste Thema: Freitesten, die Wirte überlegen sich gar nicht mehr aufzusperren, weil wenn die es nicht prüfen, drohen schwere Strafen.

Skigebiet Stuhleck startet am Montag, den 28.12.2020, in die Saison.

Auch das beliebteste Tagesskigebiet Österreichs und zugleich größte Skigebiet im Osten Österreichs nimmt morgen seinen Betrieb auf.

Auf Grund gesetzlicher Vorgaben muss die Anzahl der Skigäste pro Tag limitiert werden. Das erfordert eine Kontingentierung der Liftkarten.

Um diese Vorgaben umsetzen zu können, werden Gäste ausschließlich mit einem vorab online gekauften Ticket zugelassen. Gäste die keinen Datenträger in Form einer Key Card zu Hause haben, können im Webshop auch ein Pick-up Ticket erwerben. Gegen Vorlage des ausgedruckten QR-Codes wird dieses dann an der Kasse gegen eine Liftkarte umgetauscht.

Inhaber von Saisonkarten sind von der Kontingentierung nicht betroffen und haben jederzeit Zugang zum Skigebiet.

In allen Anstellbereichen herrscht ausnahmslos Mund-Nasen-Schutz Pflicht für Skigäste über 6 Jahre. Für Fahrten mit der STUHLECKBAHN und der WEISSENELFBAHN (Sessellifte mit Wetterschutzhaube) müssen entsprechend der Verordnung Masken der Schutzklasse FFP2 getragen werden. Davon ausgenommen sind Kinder unter 14 Jahren.

Zur Einhaltung der vorgeschriebenen Mindestabstände sind alle Zugangs- und Anstellbereiche mit Gästeleitsystemen ausgestattet. Auf die Einhaltung sämtlicher Sicherheitsvorschriften gemäß COVID Präventionskonzept wird darüber hinaus mit Hinweisschildern und Lautsprecherdurchsagen hingewiesen.

Im gesamten Skigebiet Stuhleck stehen ausreichend Toiletten zur Verfügung. Diese sind auch mit Desinfektionsmittel-Spendern ausgestattet.

Wir weisen drauf hin, dass die Parkplätze im Skigebiet ausschließlich Liftgästen vorbehalten sind. Die Einhaltung ist wichtig damit das Verkehrssystem vor Ort nicht überlastet wird.

Seilbahnchef fordert Ende der Personen-Beschränkung

Ansturm auf Semmering: „Wir sind ja nicht Ischgl!“

Der Handel ist machtlos, hat nicht so eine Lobby wie die Skifahrer.

Quelle