Tatort Familie: Sohn schoss in Zweit Wohnung

kalhh / Pixabay

Am 16. Februar 2018 gegen 13 Uhr alarmierte eine besorgte Mutter die Polizeiinspektion Unterach am Attersee, dass ihr 26-jähriger Sohn an ihrem Zweitwohnsitz in Unterach mit einer Waffe hantiere und auch geschossen habe.

Dies habe sie soeben vom Hausmeister erfahren. Die Frau gab an, dass bei ihrem Sohn äußerste Vorsicht geboten sei, es habe in Wien bereits mehrere Vorfälle mit ihm gegeben.
Aufgrund des geschilderten Sachverhaltes wurde auch das Einsatzkommando Cobra verständigt. Der 26-Jährige aus Niederösterreich konnte gegen 15:40 Uhr widerstandslos von den Cobra-Beamten festgenommen werden.
Während des Einsatzes wurde die Attersee Straße, B151, für den gesamten Verkehr gesperrt.

In der Wohnung konnte ein Repetiergewehr mit Zielfernrohr sowie passende Munition sichergestellt werden. In der Mauer der Wohnung wurde ein Einschussloch festgestellt. Außerdem fanden die Polizisten ein Buch über Rechtsextremismus.
Nach ersten Erhebungen besteht gegen den Mann ein aufrechtes Waffenverbot, außerdem wird gegen ihn wegen Wiederbetätigung ermittelt. Bei dem Einsatz wurden keine Personen verletzt. Zum Motiv machte der 26-Jährige bisher keine Angaben. Ein durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von 1,88 Promille. Insgesamt waren etwa 30 Polizistinnen und Polizisten im Einsatz.

Quelle