Wohnhausbrand in Felixdorf: SPENDENAKTION angelaufen! [⚠️UPDATE]

Spendenkonto: AT04 2011 1282 6265 7001, Erste Bank.

Etwa eine Woche vor Weihnachten brannte das Haus einer 8-köpfigen Familie aus!
Die Brandursache sei bereits klar, aber wie geht es nun weiter? Für Freunde, Kollegen ist auch das klar: Wir unterstützen die bereits angelaufene Spendenaktion!

Der folgende Polizeibericht liest sich so sachlich, dabei steckt da so viel Leid dahinter.
Denn wer Günther K. den bald 7-fachen Vater, einen selbständigen IT-Techniker kennt, der weiß, dass er den ganzen Tag und Nacht für seine Kunden da ist.
Und dann freut man sich auf ein paar erholsame Tage zuhause, hat alle Erledigungen hinter sich gebracht – und dann so etwas!

Ja, vor Weihnachten passieren immer wieder schreckliche Unglücksfälle und sie gehen uns nahe – va. wenn man die Betroffenen kennt. An der Stelle wieder einmal mehr ein Danke an die Einsatzkräfte, an die Freiwilligen Helfer und in diesem Fall an die Spender!

Spendenkonto: AT04 2011 1282 6265 7001, Erste Bank.

Sachspenden können beim Postpartner, Hauptstraße 18, 2603 Felixdorf abgegeben werden.

Wohnhausbrand in Felixdorf – Bezirk Wr. Neustadt-Land

Polizeibericht LPD NÖ: Eine 35-jährige Frau wurde am 17. Dezember 2018, gegen 20.00 Uhr, durch einen ausgelösten Brandmelder auf einem Brand im Badezimmer eines Wohnhauses in Felixdorf aufmerksam.
Sie brachte ihre 6 Kinder im Alter von 1,5 Jahren bis 11 Jahren sofort aus dem Haus und versuchte den Brand zu löschen.
Die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Felixdorf löschten den Brand. “Brand aus” war gegen 01.00 Uhr. Personen wurden nicht verletzt. Das Wohnhaus ist bis auf weiteres unbewohnbar. Die Schadenshöhe ist noch nicht bekannt.

Durchzündung zeitgleich mit Eintreffen der Feuerwehr

Einsatzbericht der FF Felixdorf: Am Montag, den 17. Dezember 2018, kurz nach 20:30 Uhr wurde die Feuerwehr Felixdorf zu einem Zimmerbrand in einem Einfamilienhaus in Felixdorf alarmiert. Auf Grund der laufenden Instandhaltungsarbeiten im Feuerwehrhaus, konnte binnen kurzer Zeit ein gesamter Löschzug zu der angegebenen Adresse ausrücken. Eine schockierte 6 fache Mutter empfing bereits die ersten Einsatzkräfte.

Einfamilienhaus in Felixdorf 17.12.2018
Ein Badfenster zerbrach und führte noch mehr Sauerstoff zu | © FF Felixdorf

Nach kurzen beruhigen der Dame teilte diese mit, dass alle ihre Kinder bereits bei den benachbarten Großeltern in Sicherheit sind, der Brandausbruch im Badezimmer stattgefunden hat und sich noch zwei Tiere im Haus befinden müssten. Aus dem gesamten Erdgeschoß drang zu dieser Zeit bereits dichter schwarzer Rauch. Durch die leicht geöffnete Eingangstüre waren auch schon die ersten Flammen sichtbar.

Durch ein geborstenes Badezimmerfenster wurde ebenfalls weiterer Sauerstoffzufuhr zugeführt, wodurch zum gleichen Zeitpunkt des Eintreffens der Feuerwehr eine Rauchdurchzündung stattgefunden hat. Der erste Atemschutztrupp führte deshalb sofort gezielte Löschmaßnahmen durch, welche eine weitere Ausbreitung des Feuers verhinderte.

Erst nach und nach konnte in den eigentlichen Brandraum, dem Badezimmer, vorgedrungen werden. Leider wurde vor dieser Räumlichkeit eines der beiden Haustiere, ein Hase, welcher auf Grund der enormen Rauch- und Hitzeeinwirkung verendete, aufgefunden.

Insgesamt 4 Atemschutztrupps konnten nach knapp 30 Minuten den Brand erfolgreich eindämmen und in weiterer Folge ablöschen. Seitens der Feuerwehr wurde über die Polizei auch ein Brandermittler beigezogen, welcher anschließend mit den Erhebungen begann. Der genaue Auslöser des Brandes kann erst nach Auswertung der behördlichen Ergebnisse genannt werden.

Einfamilienhaus in Felixdorf 17.12.2018
Das Haus ist derzeit unbewohnbar, der Sachschaden noch unbekannt | © FF Felixdorf

Nach Abschluss unserer Löscharbeiten und laufenden Kontrollmessungen mittels Wärmebildkamera wurden die restlichen glosenden Wand- und Deckenverkleidungen demontieret und zum Ablöschen ins Freie gebracht. Weitere Erkundungen im Kellerbereich des Hauses hatten trotz der schlimmen Umstände abschließend doch noch ein erfreuliches Ereignis. Das zweite Haustier, eine Katze, wurde zwar stark verängstigt, aber wohl auf aufgefunden und den Besitzern übergeben.

Ein genaues Schadensausmaß muss ein Sachverständiger feststellen. Derzeit ist das Haus unbewohnbar.
Kurz vor Mitternacht konnte der Einsatz seitens der Feuerwehr Felixdorf beendet werden. Im Anschluss mussten noch die erforderlichen Reinigungs- und Nacharbeiten im Feuerwehrhaus getätigt werden.

Wieder einmal stand für die eingesetzten Feuerwehrmitglieder eine kurze Nachtruhe bevor, denn diese müssen in aller früh morgens wieder zurück an ihren Arbeitsplatz.

Die Mitglieder der Feuerwehr Felixdorf wünschen der betroffenen Familie, trotz der schlimmen Umstände, alles Gute, insbesondere zum bevorstehenden Heiligen Abend. Möge der Sachschaden baldigst behoben werden.
Das Wichtigste ist aber dass niemand von den Kindern und den Hausbesitzern zu Schaden gekommen ist!

Quelle (Text + 3 Bilder): FF-Felixdorf

Die vermutliche Brandursache?

In manchen Medien meint man als Brandursache einen defekten Heizlüfter erkannt zu haben. Das bekamen wir noch nicht bestätigt und dieses Mal veröffentlichen wir keinen Link zu diesem Medium, da man keinem die Kommentare unter deren Bericht zumuten kann …

PS: Auch ich wünsche Herrn K. und seiner Familie trotz allem die Kraft zum Neubeginn!

Quelle