Wundern sie sich nicht – wenn sie keine Post mehr bekommen

GoodManPL / Pixabay

Eingestellt, immer mehr Corona infiziert. Lässt die Post verlauten!

Zustellung gebremst
Sind jetzt alle …. Asylanten mit Corona Verdacht in der Post arbeiten lassen?

Wenn das stimmt, was oe24 schreibt, sind die alle nicht mehr zu retten!

Asyl-Skandal um mehr als 100 Corona-Fälle bei Post

Postverteilerzentren als Corona-Cluster: 50 Fälle

Wie die Kronen Zeitung schreibt, gibt es sehr viele Coronafälle mittlerweile bei der Post.

In Wien-Inzersdorf und Hagenbrunn in Niederösterreich sind viele Post-Mitarbeiter am Coronavirus erkrankt. Das bremst auch die Paketzustellung ein. Für die Post ist es gerade wie Weihnachten – leider nicht im positiven Sinne. Die Wiener bestellen derzeit im großen Stil im Internet. Zum Vergleich: 750.000 Pakete bringt das Christkind österreichweit, rund um Ostern waren es rekordverdächtige 720.000 Pakete.

“Es kann sein, dass Pakete und Briefe nicht mehr zugestellt werden”!

Unterdessen, warnt uns das FBI -achtung es kommt noch schlimmer.

Angespanntes Verhältnis
Die USA werfen China seit Langem Wirtschaftsspionage vor und haben die Verteidigung des geistigen Eigentums zu einer Priorität im Handelskrieg zwischen den beiden Großmächten gemacht. Die nun offenbar vorgebrachten Anschuldigungen der USA bergen die Gefahr einer weiteren Verschlechterung der Beziehungen zwischen Washington und Peking, die wegen der Corona-Pandemie bereits angespannt sind.

“Die Leute müssen sich drauf einstellen, ja”!

Spenden Sie jetzt für Betriebe und Private in Not!

ℹ️ Mehr dazu ℹ️

oder auf folgendes Spendenkonto:

IBAN: AT71 2024 5000 0116 9879  |  BIC: SPPOAT21XXX
Verwendungszweck: „Coronaspende

DANKE!

Quelle