Zum Glück negativ getestet im kleinen Ort

thedarknut / Pixabay License

Ich wollte niemanden persönlich angreifen.

Ich hatte nur keinen direkten Ansprechpartner und sah, wie der Rettungsmann … und was ich eh geschrieben habe, zu einem Haus ging.
Mein Gedanke: “Ein besserer Schutz für das Rettungsteam muss her!” Herr Kurz handeln sie. Und die Fa. Semperit, die bitte ich ein Werk hier zu errichten, wo wir direkt die Handschuhe bekommen.

Es ist auch lobenswert, dass auch hier die Landjugend hilft. Einkaufen gehen, mit dem Hund gehen etc.

Die Fa. Braun in Maria Enzersdorf, kann mit ihrem großen Hygiene-Sortiment auch noch viel beitragen, bzw. informiert hier umfassend. Dies könnte helfen, auch hier die Wichtigkeit zu erkennen und diese von der Wirtschaftspolitik her zu unterstützen.

Angst, hier ist es wichtig, Ansprechpartner zu haben. Was ist hier? Was geschieht hier?

Natürlich bin ich gebrannt von gewissen Leuten und muss auch auf meine Grenzen sehr gut achten.

Ich finde sehr schön, dass die Familie negativ getestet wurde, über die ich schrieb, doch nie einen Namen nannte und nicht nennen werde.

Passt alle auf euch auf und bleibt gesund, bzw. werdet gesund. Viele leiden ja, und es muss nicht Corona sein, doch manchmal zwickt die Unsicherheit so, macht solche Angst, da geschehen auch Fehler.
Wie gesagt, wir brauchen einen Ansprechpartner gegen diese schreckliche Angst, die bei vielen von uns immer größer wird, damit auch Schmerz und Trauer.

Wir unterstützen, Rettung, Hilfswerk, Caritas, mit unseren Spenden. Danke.

Großes Lob an die Landjugend vom kleinen Ort und passt auf euch auf. Und auch auf die anderen. Danke.