News Ticker

Brand in einer KFZ-Werkstätte löste Alarmstufe 2 aus

suvajit / Pixabay
Werbung

In der Nacht von Silvester auf Neujahr sind im 4. Bezirk gegen vier Uhr früh aus noch unbekannter Ursache mehrere vor einer Hinterhofwerkstatt im Innenhof eines Wohnhauses abgestellte Fahrzeuge in Brand geraten. Beim Eintreffen der Berufsfeuerwehr Wien griff das Feuer bereits auf die Werkstätte selbst über.

Wegen der starken Rauchentwicklung im Innenhof und die Intensität des Brandes mussten die über der Werkstatt wohnenden Personen, die vom Brand eingeschlossen waren, mit Fluchtfiltermasken von den Feuerwehrleuten ins Freie gebracht werden. Cirka 20 Personen wurden bis zum Ende der Löscharbeiten von der Wiener Berufsrettung im Katastrophenzug sowie in einem Bus der Wiener Linien betreut. Verletzt wurde niemand.

Aus Sicherheitsgründen wurde die Strom- und Gasversorgung zum Hinterhaus unterbrochen. Die BewohnerInnen des Hauses kommen zwischenzeitlich bei Verwandten unter.

Werbung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS.

Ähnliche Artikel