News Ticker

Keine Bankomatgebühren und Negativzinsen auf Spareinlagen in Österreich!

Peggy_Marco / Pixabay

Pensionistenverband fordert Gesetz gegen Bankomatgebühren und verbindliche Zusage der Banken gegen Negativzinsen!

Der Pensionistenverband Österreichs (PVÖ) lehnt weitere finanzielle Belastungen für Österreichs BankkundInnen vehement ab und fordert, dass den „Gebührenphantasien“ der Banken ein klarer Riegel vorgeschoben wird. „Das Thema Bankomatgebühren ist leider nicht vom Tisch! Noch immer fehlt – aufgrund des Widerstandes der ÖVP – ein klares gesetzliches Verbot, wie von Sozialminister Alois Stöger gefordert!“, kritisiert Harald Glatz, PVÖ-Konsumentenschutzexperte und stellt sich klar gegen ein weiteres Drehen an der Gebühren-Schraube durch Österreichs Banken. „Dass eine deutsche Bank künftig Gebühren (Negativzinsen) für Spareinlagen verlangen wird, ist ein absoluter Tabubruch! In Österreich ist eine derartige Abzocke laut aktueller Gesetzeslage glücklicherweise verboten! Und an dieser Bestimmung darf auch nicht gerüttelt werden!“, stellt Glatz klar und fordert von den BankenvertreterInnen eine klare, schriftliche und verbindliche Zusage, dass sie sich an geltende Normen halten und sie nicht in Frage stellen werden.

„Als Bankkunde hat man derzeit in Österreich leider wenig zu lachen! Die Sparzinsen sind auf Rekordtief, die Überziehungszinsen mit bis zu 12,5 Prozent horrend hoch, immer mehr Bankfilialen schließen, das Serviceangebot für KundInnen nimmt stetig ab und ‚im Gegenzug‘ dazu wird mit immer neuen Gebühren wie z.B. Strafzahlungen für IBAN-Verschreiber oder Bankomatgebühren geliebäugelt“, kritisiert Glatz. „Dank dem Einsatz und dem lauten Protest des Pensionistenverbandes konnten Gebühren für falsche IBAN-Nummern bei Überweisungen rasch abgewendet werden! Aber die Problematik der unklaren Gesetzeslage betreffend Bankomatgebühren besteht

noch immer! Und es muss wohl jedem einleuchten, dass eine bloße Kennzeichnungspflicht für gebührenpflichtige Bankomaten nicht ausreicht und z.B. für ältere, nicht mehr mobile Menschen eine pure Verhöhnung ist!“, so Glatz, der abschließend erneut klarstellt: „Der Pensionistenverband fordert ein Gesetz gegen Bankomatgebühren, das für alle Geldbehebungen mittels Bankomatkarte und für ganz Österreich gelten muss!

Siehe dazu auch diesen Artikel

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS.