News Ticker

Strache fordert U-Haft für Syrien Rückkehrer

HC- Strache FPÖ forder U-Haft für Syrien Rückkehrer: „Sie haben andere Menschen getötet, geköpft und leben bei uns nach ihrer Rückkehr wie die Made im Speck. So geht es doch nicht weiter“!

Sie kommen nach Österreich, machen hier ihre KURIER DIENSTE und verschwinden wieder. Ein Haufen Geld fließt hin und her. 30.000 Euro sind nichts. Es geht zu und keiner will es wissen, spielt das Unschuldlamm.

Österreich ist KURIER LAND der Dschihadisten. Das ist eine sehr große Schande.

Ein Neutrales Land wird von Radikalen missbraucht.

 ÖSTERREICH: In Frankreich wird Hausarrest für Heimkehrer aus Syrien überlegt. Soll das auch in Österreich kommen?

Heinz-Christian Strache: Es muss eine U-Haft für Menschen geben, die aus Syrien zurückkommen und für den IS gekämpft haben. Dann muss ermittelt werden, ob sie bei diesen unmenschlichen Taten der Terroristen mitgemacht haben.
ÖSTERREICH: Also mehr Überwachung für Rückkehrer?
Strache: Ja, der Verfassungsschutz spricht von gut 70 Rückkehrern, die nicht in U-Haft sind. Das sind tickende Zeitbomben, die man hier in der Freiheit lässt. Es müsste schon damit beginnen, dass man IS-Kämpfern die Staatsbürgerschaft entzieht.

Ähnliche Artikel