Corona: Ansichten eines Teilzeit-Pessimisten

Inkl. Lesermeinungen

Glas, Voll, Leer, Wasser
Ist das Glas halb voll oder halb leer? Wie auch immer: WIR sollten es in die Hand nehmen ... | holdmypixels / Pixabay License

Der Autor dieser persönlichen Zeilen ist ein „UHU“ mit einigen chronischen Problemchen und macht sich halt vielleicht mehr Sorgen als nötig. Dennoch will ich diese Ansichten eines Teilzeit-Pessimisten mit euch teilen. Es ist eh nicht ansteckend …

Wer in unserer Gegend unterwegs ist, merkt nichts von der „Hysterie„. Alles läuft normal, im Laden keine Hamster, aber volle Regale. Beim Hausarzt werden im bummvollen Warteraum Hände geschüttelt; Im nächsten Laden: hautnah diskutierende Menschen. Und: Da umarmen sich zwei, die sich angeblich Jahre nicht mehr gesehen haben! usw …

Nehmt ihr das echt so locker? Naja, meinte jemand: „Aufpassen muss man schon, aber wir lassen uns nicht den Kontakt vermiesen.“ Ok, hier ist gottseidank noch kein Verdachtsfall bekannt, dennoch finde ich manches was Susi Sorglos und Rudi Ratlos so tut, ein bissl riskant.
Ich für meinen Teil halte Abstand und die Klappe.

Die „UHU-Risikogruppe“

Auch aufgrund der Tatsache ein „UHU“ (unter Hundert) zu sein ist man schon mal in der Corona Risikogruppe, oder?
Nein, ich war in keinem der am stärksten betroffenen Regionen. Hatte ich mit jemanden Kontakt? Keine Ahnung. Woher auch? Man begegnet tagtäglich so vielen Leuten, wie soll man die alle kennen?

Asthma, chron. Bronchitis, COPD ist angeboren; Jedes Jahr kommt 1x Lungenentzündung (diesen Winter 2019/20 waren es schon 2!). Also für was bei einer Hotline anrufen? So gehts mir die 10 kühleren Monate im Jahr, das ist kein Indiz für Corona.
Das meint auch der Selbst-Test: zeitimblick.info/coronaselftest

Soviel die „Klimaschützer“ auch von Erwärmung reden: Hier liegt noch der Schnee, den andere heuer nicht einmal sahen. Es ist saukalt und trotz der Berge rundherum fegt wöchentlich ein Schneesturm mit über 100 km/h Spitzen bis ins Tal.
Klar ist auch da etwas im Umbruch! Aber es ist immer noch kein virenfeindliches Wetter, sondern kalt genug, sich zu verkühlen. Also sind auch jetzt alle Symptome einer Grippe da. Doch in diesen Zeiten ist das noch schlimmer. Weil man evtl. mehr hineininterpretiert als sonst.

Und der Sommer ist noch weit entfernt, bloße Fantasien gewisser Wetterfrösche und Prospekt-Designer. Das (oder der?) COVID-19 Corona-Virus mag angeblich keine Wärme – das weckt Hoffnung. Oder? Stimmt eh, dzt. sind die positiven Fälle in der Karibik noch auf Null(!) und in der ganzen Südsee eine Handvoll.

Der Anfang vom Ende?

Dabei glaube ich: Es beginnt erst. Während unsere Verantwortlichen zögern und sich die WHO keine Pandemie anzetteln traut – erhöhen sich die Fälle auch hier dramatisch.

Als Reporter kriegt man eine Menge Zuschriften/Anrufe. Tag und Nacht melden sich besorgte Menschen und glauben, dass uns die Regierungsmedien belügen was geht.
Man ist sich sicher, die Dunkelziffer ist drastisch höher und man berichtet uns von unglaublich dilettantischen Abläufen beim Handling von Verdachtsfällen. Wenn das so weitergeht, wird sich die Rate potenzieren, es zu einer unaufhaltbaren Durchseuchung kommen.

Ein paar Zuschriften/Telefonate:

Eine Dame meinte, gehört zu haben, dass bei so manchen Leuten etwa 200 € für den Test verlangt würden. „Wer nicht aus dem letzten Loch pfeift und eben von einer Chinareise zurückkommt, kriegt nichts von den Kassen„, meinte sie. AW: Dies konnten wir für Europa nicht verifizieren.
(In den USA dagegen kann es auch 3000 $ kosten, meint der KURIER …)

Eine besorgte Mutter mehrerer schulpflichtiger Kinder meinte zu meinem Vorschlag „Schulen dicht!„: „ja, und wer passt auf die Kinder auf?“ Auch das sie danach so viel Stoff nachholen müssten, wurde mir gesagt. Ok. Aber woanders muss es auch (online) funktionieren! Und wann bei uns?

Schließlich wird der von den (mancherorts tatsächlichen) Hamsterkäufen geplagte Handel nichts mehr im Lager haben und die kranken Mitarbeiter zu Hause lassen. Die Industrie braucht immer noch auch Manpower, aber andere Branchen werden bald komplett stillstehen. Doch die „Ankündigungstäter bei ÖVP und Grünen“ (O-Ton H.C. Strache) verschlafen das.
Es wird zu wenig erzeugt, geleistet und keiner verdient mehr was. Außer die Pharmaindustrie, wenn sie endlich eins der vielen fertigen Mittelchen rausrückt …

Veranstaltungen absagen!“ Etliche Leute (auch ich) meinen, es gäbe viele Veranstaltungen, die man nicht unbedingt abhalten müsste. Im Gegensatz zur Arbeitswelt kann man auf Unterhaltung, Messen, Demos und Sportveranstaltungen eher verzichten. Oder manches auch online abhalten, übertragen.
Doch vor allem die Demonstranten rotten sich mehr denn je zusammen und ziehen unvermummt, aber lauthals brüllend durch die Straßen. Tausende, die jeder wieder viele anstecken könnten …

Auch hier wieder: Kollektives Versagen der VerantwortlichenWährend rundherum abgesagt und verschoben wird, (zB. auch 4GAMECHANGERS) ist zB. „Wien anders“. Man kaun jo nix übers Knie brechen, eh kloar …

  UPDATE (12:00): Das Thema Veranstaltungen usw. = Erledigt!

Gottes Werk und des Menschen Beitrag?

Die Gedanken sind frei“ … schrieb ein, aus unserer Gegend stammender, bekannter Maler auf sein bestes Bild. Dieses Motto teile ich immer noch.

So führen die nächsten Überlegungen dann schon in Richtung Verschwörungstheorien. Angesichts der nächsten großen Flüchtlingskrise, den tatsächlich immer katastrophaleren Wetter und der schon länger dauernden Medikamentenknappheit fragt man sich schon: Ist da ein Plan dahinter?
Wenn ja: Wer gegen wen und was ist dran? Das fragt sich auch Der Standard

Oder ist es einfach nur der strafende, zornige und grausame Gott, der die Überbevölkerung auf diese Art zu reduzieren versucht?
In China scheint ihm das aber nicht zu gelingen, dort erholten sich bereits ~ 60.000 infizierte und man meldet von dort (wieder) einen Rückgang der Neu-Infizierungen.

Doch ganz Italien wird gestern abend (MO 9.3.2020) zur Sperrzone und auch in Deutschland und Österreich steigen die Fälle weiter.

Schlusspointe: Steuern wir auf die gleiche Schlussszene: „Willkommen in der Steinzeit!“ in Flucht aus L.A. (1996) zu? Licht aus, Ende …