Der Handel sperrt im Mai auf aber nur wenn die Zahlen sinken

Foto:zib

Handel und Dienstleister haben heute mehr als eine Watsche von Kanzler und Gesundheitsminister bekommen!

Der Handel und die Dienstleister sperren im Mai statt im April auf, aber nur wenn die Zahlen sinken.

Die Gastronomie sperrt gar nicht mehr auf, wie es aussieht. Hotels auch nicht mehr. Sinken die Zahlen nicht, darf man in Österreich bald nicht mehr seine eigene Wohnung, Haus verlassen.

Und impfen? Nun auch hier sieht es nicht so aus, als würde alles roger sein. Jetzt müssen sich auch geimpfte neuerlich testen.

Auch die Kurzarbeit, bald wird es zu teuer gerade in der Zib 19:30h es gehe zuviel Geld verloren. Bis Ende Juni will man eine Lösung erarbeitet haben.

Es kann auch sein, die Schulen bleiben geschlossen, oder daheim lernen?

Kinder auffangen am Bauernhof? Beim Melken helfen? Ernten etc? Der neue Weg?

Statt der Schule ruft die Kinderarbeit in Österreich, dass neue Lernen!