Herr Kurz: Hunderte Menschen verlieren gerade ihren Arbeitsplatz

Foto: Pixabay, Bearbeitung ZIB

Herr Bundeskanzler Kurz: Hunderte Menschen verlieren gerade ihren Arbeitsplatz in Österreich.

Husky-KTW soll Standort schließen

Zwei Firmen schließen ihre Standorte in Österreich, eine davon im Waldviertel. Ich kann die Aussagen und Schönfärbungen der Regierung und der WKO nicht mehr hören. Die Probleme sind nach wie vor groß, egal wie man diese schön redet.

Eierfärben tut nur der Osterhase.

196 Mitarbeiter verlieren in drei Wellen bis Jahresende ihren Job

Die nächsten sind Alu Fix auch hier haben einige hundert zu gehen.
Alu fix ist pleite auch hier haben über 150 Menschen zu gehen. Das alles trotz 12 Stunden Tages, was nicht nur zu mehr Stress, Arbeitsunfälle, Krankheiten führt. Der Druck macht die Menschen auch psychisch fertig, am Ende ist nur noch Stress im Kopf und die Gedanken gehen wie im Karussell und die Familie leidet. Sie haben keinen einzigen Arbeitsplatz gerettet. Vieles konnte nicht gelöst werden oder war nur Gerede am Ende wurde wieder alles schlimmer auch diesmal. Die Menschen Plan hin, Plan her, werden und fühlen sich in Stich gelassen nicht nur von dieser Regierung.

Die Wirtschaft liegt nach wie vor am Boden mehr den je, egal wie viele Fake News diese Regierung verbreiten lässt. Jetzt sind viele mehr als verärgert, zumindest die, die diese Kündigungen treffen.

In der Sendung ECO zeigen sie heute, wie kaputt Menschen durch den Arbeitsstress sind.

SPÖ 70% Spitzensteuer Satz und immer mehr Firmen gehen pleite wandern ab. Die machen jetzt zum Beispiel in Tschechien weiter!

 

Zitat: ORF In Waidhofen soll künftig nur noch ein Teil der Verwaltung mit etwa 30 Mitarbeitern übrig bleiben, um bestehende Serviceverträge zu erfüllen. Die Produktion soll in Werke nach Tschechien und Luxemburg verlegt werden.

Allein solches Gequatsche lässt viele ihre Tore schließen.

Unter Rot Schwarz sperrten sehr viele Firmen zu.

Arbeitsplatzverlust.

Weg mit dem Speck, doch für wen? Die eh nicht mehr viel hatten?

“Sozialplan”, viele empfinden es nur noch als Hohn und Spott. Die verarschen und bis zum Schluss, ich habe Angst meine Wohnung zu verlieren”!

Das sagt einer der betroffenen.